Anzeige

Sechster Hessentitel für Junioren-Radballer

Radball Hessenmeisterschaft

GINSHEIM/LAUBACH – In Ginsheim haben sich die Laubacher Radballer Leonhard Frank und Felix Stauf nicht nur die sechste Hessenmeisterschaft gesichert, sondern auch die DM-Qualifikation geschafft und einen EM-Platz ins Auge gefasst.

Anzeige
Anzeige
Radball Hessenmeisterschaft

Zum sechsten Mal ganz oben: Das Duo Felix Stauf und Leonhard Frank (Mitte) vom RV Laubach. Foto: Frank

Die Mannschaft von Baunatal 1 hatte sich gut auf die favorisierte U19-Mannschaft vom RV 1902 Laubach eingestellt. Lange hielten sie den Ball in den eigenen Reihen, immer darauf bedacht, ihn nicht zu verlieren und jeden Spielzug der Laubacher gleich zu stören.

Baunatal gut gerüstet

Obwohl sie in der ersten Halbzeit nicht ein einziges Mal auf das Laubacher Tor geschossen hatten, gelang es ihnen mit nur drei Gegentoren in die Halbzeit zu gehen. In der zweiten Halbzeit gelang es Außenspieler Stauf öfter an den Ball ranzukommen, die Laubacher nutzten auch nur jeden kleinsten Fehler von Baunatal 1, legten dann einiges an Tempo zu und beendeten die Begegnung mit 9:0 Toren.

Hohes Tempo gegen Klein Krotzenburg

Auch Klein Krotzenburg begegnete dem RV Laubach mit einem defensiven Spielaufbau, jedoch brillierten Stauf / Frank diesmal gleich mit einem äußerst schnellen Spieltempo, mit dem die beiden Spieler vom RSV Klein Krotzenburg einfach nicht mithalten konnten. Halbzeitstand 7:0 für den RV Laubach. Mit tollen Passspielen legten die Laubacher in der zweiten Halbzeit weiter auf, ehe ein Passball zu weit vorgelegt wurde und der Außenspieler der Klein Krotzenburger diesen Ball erwischen konnte. Die Folge war ein Direktschuss und Tor gegen Laubach. Das zweite Spiel endete mit 13:1 Toren.

Gutes Querpassspiel gegen Bieber

Bieber endlich traute sich, wollte dem Gegner Laubach mit einem offensiv gestalteten Spiel begegnen, was jedoch ein ums andere Mal bestraft wurde. Stauf und Frank zeigten ein weiteres Mal ihr gutes Querpassspiel und zur Halbzeit stand es bereits 13:0. Die zweite Halbzeit ging Laubach etwas ruhiger an, erzielten trotzdem weitere sieben Tore und beendeten das Spiel mit 20:0 Toren.

Darmstadt mit Körpereinsatz

Im letzten Spiel gegen den VC Darmstadt war schon klar, dass es hier wieder ruppig zugehen würde, hatte doch der Außenspieler von Darmstadt schon einmal Rot gesehen. Von der ersten Minute an versuchte die Mannschaft aus Darmstadt über Zeitspiel und Körpereinsatz das Spiel über die Zeit zu bringen. Wegen nicht geahndeten, dauernden Attacken gegen den Laubacher Tormann Frank begehrte dieser nicht nur einmal auf, sah dafür aber letztendlich selbst die gelbe Karte. Auch hier konnten Frank und Stauf dagegenhalten und dieses Spiel mit 13:0 Toren für sich entscheiden.

Sechster Sieg für Laubach

Nach elf Spielen in der Hessenliga, mit 33 Punkten und 115:5 Toren, wurden die Laubacher Felix Stauf und Leonhard Frank zum sechsten Mal Hessenmeister, gefolgt vom Zweitplazierten SV Eberstadt mit 30 Punkten und 83:13 Toren und dem Dritten SV Nordshausen 1 mit 25 Punkten und 54:27 Toren. Platz vier belegte Tann 1, Platz fünf die Mannschaft aus Naurod 1 und mit Baunatal 2 sind dies die sechs Mannschaften, die sich für das Viertel Finale zur Deutschen Meisterschaft am 16. März 2013 qualifiziert haben.

Blick auf EM gerichtet

Die beiden Spieler Felix Stauf und Leonhard Frank seien recht zuversichtlich, hofften, dass der krankheitsbedingte Trainingsrückstand wieder aufgeholt werden könne und würden weiterhin am Ball bleiben zumal in Kürze die ersten Entscheidungsspiele für die EM-Qualifikationsrunde anstünden, heißt es aus Laubach. (rf)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing