Anzeige

Spitzengruppe bestimmt fünfte Etappe

Radtransfer bei der "Tour de Martinique"

MARTINIQUE – Moritz Schütz von der RV Gießen-Kleinlinden/Team “HED.” – RRG Porz – by STAPS hat einen persönlichen Etappenbericht der fünften Etappe der „Tour de Martinique“ erstellt.

Anzeige
Anzeige

Die fünfte Etappe von Morne Rouge nach Macouba über 121 Kilometer fasste der Kleinlindener Elitefahrer für das Tour-Tagebuch seines Team Team “HED.” – RRG Porz – by STAPS zusammen. 

Von Moritz Schütz:

Radtransfer bei der "Tour de Martinique"

Radtransfer vor der Etappe: Zwei Stunden dauerte für Mensch und Material die Fahrt zum Startort der fünften Etappe. Foto: Schütz

„Salut mesdames et messieurs! Nach dem Sturm, ist vor der Etappe!

Gestern hieß es noch „rien ne va plus“, aber als wir heute Morgen aufgestanden sind und sich die Sonne wieder zeigte und nur ein laues Lüftchen ging, wurde uns schnell klar, dass es heute wieder einen „heißen Tanz“ durch die Berge von Martinique geben würde. Bevor es aber losgehen sollte stand die lange Anreise mit zweistündiger Busfahrt zum Startort Morne-Rouge auf dem Vulkan im Norden der Insel an.

Von dort ging es dann untypisch ab dem Start 10 km bergab. Zudem fing es pünktlich zum Start an zu regnen, was die Abfahrt nicht weniger gefährlich machte. Im Tal hatte sich das komplette Peloton in einzelne Gruppen zerteilt, wobei sich nach geraumer Zeit ein kleines Hauptfeld bildete, in dem das Team Allemagne „HED“ komplett vertreten war. Die heutige Etappe mit 121km Länge wurde von einer Spitzengruppe mit ca. 15 Fahrern bestimmt, die über den Verlauf der Strecke immer kleiner wurde und den Sieg unter sich ausmachte.

Jannick, Anton, Philipp, Micha und ich erreichten etwas versetzt mit einigem Rückstand das Ziel in Macouba, gerade weil das tropische Klima mit über 30 Grad und die unzähligen Anstiege das Rennen unfassbar schwer machten.

Nun lassen wir den Tag in gemeinsamer Runde bei etwas Wein, Rum und unnützem Wissen ausklingen. Wir sind guter Dinge, dass es morgen besser läuft, nicht nur weil wir den Ruhetag ohne lockeres Rollen überstehen mussten, sondern die 6. Etappe mit 105 km kürzer ist und wir Teile der Strecke schon kennen. Dennoch geht es wieder mit vielen Bergwertungen die Küste entlang, die uns wieder alles abverlangen werden.

Bonsoir et bonne nuit de Maurice (Moritz) et ses amis!“

Neun Etappen

Die „Tour de Martinique“ führt vom 06. bis 14. Juli auf neun Etappen über die Insel der Kleinen Antillen in der französischen Überseeregion Martinique. Das Rennen wurde 1965 zum ersten Mal ausgetragen findet seitdem jedes Jahr statt. Einzig 1970 musste die Austragung wegen eines Zyklons abgesagt werden. Rekordsieger ist Frédéric Delalande, der das Rennen drei Mal gewinnen konnte. (sd/pm)

Die weiteren Etappen:

6. Etappe, 11.07.13: MACOUBA – SAINTE-MARIE, 105 Km
7. Etappe, 12.07.13: SAINTE-MARIE – SAINT-ESPRIT, 110,2 Km
8. Etappe (1. Halbetappe), 13.07.13: SAINT-ESPRIT – RIVIERE-PILOTE, 97,3 Km
8. Etappe (2. Halbetappe), 13.07.13:  RIVIERE-PILOTE – RIVIERE-PILOTE,15,5 Km
9. Etappe, 14.07.13: RIVIERE-PILOTE – LAMENTIN, 135 Km

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing