Titelkämpfe auf traditionellen Pfaden

GIESSEN – Sie gehört in den November wie Nebel, Laub und sinkende Temperaturen: Die Bezirksmeisterschaft im Radcross. Am Sonntag (19.11.) weckt die Radsportgemeinschaft Gießen und Wieseck die traditionelle Strecke im Waldgebiet am Hangelstein aus ihrem Dornröschenschlaf.

Für die Bezirksmeisterschaft des Radsportbezirk Lahn rücken die Radcross-Experten der RSG Gießen und Wieseck die im Jahresverlauf gefallenen Zweige, Äste und ein paar Stämme zurecht und machen damit die sonst fast nicht sichtbare Strecke auch für neue Anhänger des Querfeldeinfahrens sichtbar.

Seit Jahrzehnten finden Radcross-Wettbewerb im Waldgebiet am Hangelstein statt – und das bei so gut wie jedem Wetter. Eine Rutschpartie wird für die diesjährige Fahrt auf den traditionellen Pfaden erwartet. Mit den Matadoren der mittelhessischen Radrennszene werden auch diesmal wieder einige Gäste in der Startaufstellung auf Höhe des Vogel-Lehrpfades stehen.

Mit einem Waldlauf ohne Fahrrad werden zu Beginn ab 12 Uhr die Bezirksmeister der Schülerklasse U11 und U13 ermittelt, für die auch Teilnehmer ohne Rennlizenz startberechtigt sind und die von den Lizenzfahrer getrennt gewertete werden. Bei der U13 folgt nach dem Lauf noch ein kurzes Rennen mit Crossrädern oder Mountainbikes um in der Kombination aus beidem den Bezirksmeister zu ermitteln. Der starke Straßen-Nachwuchsfahrer Tim Nissel und Samuel Möller von der RV Gießen-Kleinlinden haben sich hier bereits in die Starterliste eingetragen. Jemima Möller (RV Gießen-Kleinlinden) nimmt das Rennen bei der U11 neben Gaststartern der RSG Frankfurt auf. An der Seite einer Armada Frankfurter Fahrer geht auch der Kleinlindener Arvid Koop um 12.30 Uhr ins Rennen der U15. Der aufstrebende Straßen-Nachwuchsfahrer dürfte sich auf dieses Duell ebenso freuen wie der gleichzeitig startende Mountainbike-Routinier Thorben Jost (RSC Grünberg), der bei der Jugend U17 in Jehu Hinder von der RSG Buchenau einen ernstzunehmenden Gegner im Kampf um den Bezirksmeistertitel haben dürfte.

Jedermann-Rennen im Programm

Gegen 13:10 Uhr gehen dann gleich mehrere Rennklassen auf die Strecke. Junioren, Frauen sowie die Senioren II/III haben nach rund 35 Minuten Ihren Zieleinlauf. Die Seniorenklasse I, die Männer U23- und die Eliteklasse setzen nach 50 Minuten zur Zieleinfahrt an. Noah Jung (Junioren), Christian Schmidt (Senioren II), Axel Goers und Markus Turschner (beide Senioren III), sowie Niclas Zimmer (U23) von der ausrichtenden RSG Gießen und Wieseck und nicht zuletzt der Wettenberger Mountainbiker Christopher Platt dürften zeigen, was auf dieser Strecke an Tempo und Radcross typischer Fahrtechnik möglich ist. Gegen 14:30 Uhr gibt ein Jedermannrennen ohne Rennlizenz die Möglichkeit zum Einstieg in die Radcross-Rennszene. Anmeldungen hierfür sind bis 30 Minuten vor dem Start möglich. (sd | Archivfoto: Stephan Dietel)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing