Anzeige

U15 hat in eigener Halle alles im Griff

Radsportnachrichten.com - Aktuell

KROFDORF – Die Krofdorfer U15-Radballer starten beim zweiten Spieltag in der Radball-Hessenliga in eigener Halle mächtig durch.

Anzeige
Anzeige

Nach dem zweiten und vorletzten Spieltag am vergangenen Samstag in der Krofdorf Schulsporthalle ist eine wichtige Vorentscheidung und der weiteren Platzierungen gefallen. Die Krofdorfer Erste, mit Finn Leven Grolle und Justin Klein, gewann das Spitzenspiel um den Titel gegen Hähnlein 1 und Krofdorf 2, mit Santino Muhl und Ben Weigand, kann sich durch zwei Siege und eine Niederlage einen Platz auf dem Treppchen Hoffnungen machen.

Für Krofdorf 1 ging es gleich im ersten Spiel gegen den Mitfavoriten Hähnlein 1 um Sekt oder Selters und um den möglichen Titel wie unser Rückblick auf den Spielverlauf zeigt. (mw)

Die Krofdorfer Begegnungen im Rückblick | Von Martin Wagner

Einer schnellen Führung von Krofdorf folgte der Ausgleich durch die Eckballspezialisten aus Südhessen. Nach einer erneuten Führung vergab Grolle mehrere Großchancen. Das wurde bestraft durch den Ausgleich zur Halbzeit. Das Spiel lief ausgeglichen, bis Krofdorf kurz vor Schluss den Siegestreffer setzen konnte. Auch hier wieder das Auslassen von Chancen der beiden Einheimischen.

Krofdorf 1 gegen Hähnlein 3 wurde sicher gewonnen, wobei der Krofdorfer Grippe geschwächte Klein vom Außenspieler ins Tor beordert wurde. Das nächste und letzte Spiel für Grolle/Klein gegen Hähnlein 2 wurde von Krofdorf 1 dermaßen dominiert, dass es den höchsten Tagessieg gab –  gegen die völlig aufgelösten Südhessen.

Im ersten Spiel von Krofdorf 2 gegen Ginsheim beherrschten Weigand/Muhl das ganze Spiel und gewannen trotz kleiner Unsicherheiten deutlich. Gegen den Favoriten Hähnlein 1 wurde lange Zeit gleichwertig mitgespielt und sogar die Führung erzielt. Durch einen Eckball konnten die Südhessen ausgleichen, aber Krofdorf 2 bot weiterhin Paroli gegen die körperlich und technisch stärkere Mannschaft. Erst in der zweiten Hälfte schlichen sich kleine Fehler ein, die sofort mit Gegentoren bestraft wurden. Trotz der erwarteten Niederlage haben sich die beiden gut verkauft.

Entscheidung gegen Hähnlein

Nun ging es in den beiden nächsten Spielen gegen Hähnlein 2 und 3 um wichtige Punkte für eine gute Platzierung. Mit Hähnlein 3 stand eine körperlich und Schussstarke Mannschaft auf dem Spielfeld. Durch gute Deckungsarbeit von Weigand, der auch mit zwei flachen Schüssen die 2:0 Führung erzielte, kam Sicherheit ins Spiel die Muhl noch mit einem Schuss unter die Latte auf 3:0 ausbaute. Nach dem Anschlusstreffer von Hähnlein 3 kam etwas Nervosität auf, die zu einem Strafstoß für Hähnlein führte, den aber Muhl bravourös hielt und die Punkte damit unter Dach und Fach brachte. Gegen Hähnlein 2 folgte das nächste und letzte wichtige Spiel. Krofdorf 2 war in der ersten Halbzeit sehr zerfahren; vergab eine Strafstoß und schoss auch noch am leeren Tor vorbei und geriet damit noch in Rückstand. In der zweiten Hälfte ging alles besser: Kampfgeist und schöne Spielzüge drehten das Spiel noch um, zum dritten Sieg an diesem Tag.

Stand in der Tabelle

1. RSV Krofdorf 1, 19 Punkte
2. RSV Krofdorf 2, 19 Punkte
3. RSV Hähnlein 1, 18 Punkte
4. SV Da.-Eberstadt, 18 Punkte
5. RSV Hähnlein 3, 15 Punkte
6. RMSV Klein-Gerau, 13 Punkte
7. RVW Naurod, 9 Punkte
8. RSG Ginsheim, 7 Punkte
9. SV Erzhausen, 7 Punkte
10. RSV Hähnlein 2, 4 Punkte
11. SV Nordshausen, 0 Punkte
12. RSV Tann, 0 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing