Abstiegs-Klarheit und Aufstiegs-Hoffnung

BAD DÜRRENBERG – Beim sechsten Spieltag in der 2. Radball-Bundesliga steigt die dritte Mannschaft des RSV Krofdorf-Gleiberg mit Steven Johncox und Philipp Schäfer ab. Die zweite Mannschaft mit Jens Häuser und Kai Kraft kann hingegen noch aufsteigen.

Werbung Media Mediadaten Ads

Nachdem sich die Krofdorfer Zweite mit Jens Häuser und Kai Kraft in ihrem Auftaktspiel gegen den Ligaspitzenreiter Leipzig 1 aufgrund einer äußerst fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung in der letzten Spielminute mit 1:2 geschlagen geben musste, schafften es die Wettenberger in den verbleibenden drei Spielen, jeweils als Sieger vom Platz zu gehen. Zunächst konnte die Mannschaft aus Langenwolschendorf in einem sehr hitzigen Spiel mit 8:3 letztendlich souverän geschlagen werden, ehe die zweite Mannschaft des KSC Leipzig in einem sehr defensiven Spiel verdient mit 2:1 geschlagen werden konnte. Somit war klar, dass der Sieger des letzten Spiels, Krofdorf 2 gegen Sangerhausen 1, sich für die Aufstiegsrunde zur 1. Radball-Bundesliga qualifiziert. Bereits früh konnten Häuser / Kraft mit zwei Toren in Führung gehen und das Spiel letztendlich souverän mit 4:1 für sich entscheiden.

Steven Johncox und Philipp Schäfer steigen ab

Für die Krofdorfer Dritte mit Steven Johncox und Philipp Schäfer war vor dem Spieltag bereits klar, dass der Abstieg in die Oberliga Hessen, auch aufgrund zuvor krankheitsbedingter Ausfälle, nicht mehr verhindert werden konnte. Dennoch gelang den Wettenbergern im Auftaktspiel ein souveräner 6:2-Sieg gegen den Mitabsteiger aus Sangerhausen 2. In den darauffolgenden Spielen gegen die Tabellenspitze mussten sich die Mittelhessen teils unglücklich geschlagen geben. Sowohl gegen Langenwolschendorf, als auch gegen die Leipziger zweite Mannschaft unterlag man 2:5, obwohl es zur Halbzeit in beiden Spielen 2:2 stand. Im letzten Spiel der Wettenberger gegen den Staffelsieger Leipzig 1 setzte sich der Favorit in einem offenen Schlagabtausch schließlich mit 8:5 durch. Die Saisonziele sind von den ersten drei Mannschaften der Tabelle erreicht worden.

Tabellenstand

1. KSC Leipzig 1, 56 Punkte
2. RSV Krofdorf 2, 46 Punkte
3. SG Langenwolschendorf 1, 45 Punkte
4. KSC Leipzig 2, 42 Punkte
5. RSV Sangerhausen 1, 41 Punkte
6. RSV Großkoschen 2, 41 Punkte
7. Tollwitzer RSV 1, 40 Punkte
8. Reideburger SV 1, 33 Punkte
9. SG Lückersdorf-Gelenau 1, 25 Punkte
10. SG Niederlauterstein 1, 24 Punkte
11. RSV Sangerhausen 2, 20 Punkte
12. RSV Krofdorf 3, 16 Punkte
13. VfH Mücheln 1, 16 Punkte

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

MW
Martin Wagner
Ressort Radball

Martin Wagner ist unser Experte und langjähriger Autor rund um das Radball-Geschehen in Mittelhessen.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

* Pflichtfeld