Deutsche Meisterschaft im Sauerland

ARNSBERG/WINTERBERG – Das Sauerland ist Ende Juni Austragungsort der Deutschen Straßenmeisterschaften der Elite Männer und Frauen. Das DM-Wochenende mit Zeitfahren und Straßenrennen erstreckt sich vom 24. bis 26. Juni, bietet auch ein Rennen für Jedermann und ist von Mittelhessen nicht allzu weit entfernt.

Das Wochenende vom 24. bis 26. Juni ist eine Reise von Mittelhessen ins Sauerland wert – mit einer Möglichkeit zum selber fahren und an allen drei Tagen zum Zuschauen.

Freitags (24.06.) findet die DM im Einzelzeitfahren der Männer, Männer U23 und Elite Frauen in Marsberg im Sauerland statt. Am Sonntag (26.06.) geht es um die DM im Einer-Straßefahren der Elite Männer und Elite Frauen. Am Samstag (25.06.) zwischen den beiden DM-Wettkampftagen findet ein Bergzeitfahren für Jedermann statt.

Zu den nationalen Titelkämpfen vom 24. bis 26. Juni kommen die Top-Fahrer des deutschen Profi-Radsports in die Region. Rund 300 bis 400 Sportler erwarten der Bund Deutscher Radfahrer und die Organisatoren der Veranstaltergemeinschaft der DM Rad 2022 GmbH. Titelverteidigerin bei den Frauen ist Lisa Brennauer (Ceratizit-WNT Pro Cycling), bei den Männern möchte Maximilian Schachmann (Bora-hansgrohe) das Meistertrikot erneut überstreifen.

„Die Zuschauer dürfen sich auf drei Tage hochkarätigen Radsport im Sauerland freuen“

Heiko Volkert, Manager Team Sauerland und Organisator

Heiko Volkert, Team Sauerland Manager und Organisator, bekam den Zuschlag für die Austragung der DM gemeinsam mit Jörg Scherf. Zu den nationalen Meisterschaften präsentieren sich die Radprofis naturgemäß in Bestform. Für die Männer ist es der letzte wichtige Formtest fünf Tage vor Beginn der Tour de France am 1. Juli in Kopenhagen.

DM im Einzelzeitfahren am 24. Juni

Die Titelkämpfe beginnen am Freitag, den 24. Juni mit dem Einzelzeitfahren der Männer, Männer U23 und Frauen. Die 27 km lange Runde beginnt in Niedermarsberg, führt über Obermarsberg, Giershagen, Leitmar, Canstein, Udorf, Kohlgrund und Erlinghausen und nach Niedermarsberg zurück. „Das ist eine knüppelharte Strecke mit steilem Anstieg zu Beginn und teils technisch anspruchsvollen Kurven“, so Jörg Scherf. Im letzten Jahr gewann Lisa Brennauer ihren vierten Zeitfahr-Titel und hat alle Chancen, zum fünften Mal wieder ganz oben aufs Treppchen zu kommen. Tony Martin gewann sogar sein zehntes Meistertrikot. Weil er inzwischen seine Karriere beendet hat, wird im Sauerland in jedem Fall ein neuer Meister gekürt. In der Kategorie U23 siegte 2021 Michel Hessmann, der seinen Titel gern verteidigen möchte. Erstmals wird auch der deutsche Meistertitel in der Kategorie U23 Frauen vergeben.

So nah und so unterschätzt
Aus der Redaktion

Wer Radsport treibt und an das Sauerland denkt, dem dürften ziemlich schnell die Städte Winterberg und Willingen einfallen. Winterberg mit seinem Bikepark und Willingen mit dem Bike-Festival, das an diesem Wochenende (20.-22.05.) läuft, sind Hochburgen für den Radsport auf grobstolligen Reifen im Sauerland. Aber auch auf dem Straßenrad bietet das Sauerland viele Reize. Das wissen beispielsweise die Wintersportlerinnen und Wintersport aus Willingen, die das Sauerland für das Konditionstraining auf dem Mountainbike und dem Rennrad nutzen.

Vom nordwestlichen Rand Mittelhessens ist das Sauerland nicht weit entfernt. Wer Mittelhessen beispielsweise über die Sackpfeife bei Biedenkopf verlässt, gelangt von der geografischen Region des hessischen Hinterlandes in die Ausläufer des Rothaargebirges und von dort ins Sauerland. Das hat neben jeder Menge regionaler Unterteilungen und Bezeichnungen, wie dem Hochsauerland und dem Upland, vor allem viele Anstiege, Abfahrten und Kurven zu bieten. die Rennrad-Fahrenden viel Freude bereiten dürften. Einer, der das weiß, ist Lukas Arzt, den wir in unserem Format „Drei Fragen an“ in „Drei Fragen an: Lukas Arzt“ vorgestellt haben. Als Mitglied der RSG Buchenau agiert Lukas Arzt an der mittelhessischen Grenze und vereint das Mountainbiken und Rennradfahren in seiner Liebe zum Radsport.

Durch die Deutsche Meisterschaft am 24. und 26. Juni dürfte das Sauerland seine Bekanntheit im Straßenradsport ausweiten. Für Mittelhessinnen und Mittelhessen bietet sie, nach Baunatal und Edermünde (2014), Dautphe (2017) und Einhausen (2018) wieder eine nahe und zudem eine landschaftlich reizvolle Gelegenheit, der Deutschen Spitze im Zeitfahren und im Straßenrennen beim Titelkampf auf die Waden zu gucken.

Deutsche Meisterschaft im Straßenradsport 2017 in Dautphe
Meisterschaft in Mittelhessen: Die U23-DM fand im Jahr 2017 in Dautphe statt. Archivfoto: Stephan Dietel

DM im Einer-Straßenfahren am 26. Juni

Höhepunkt des Renn-Wochenendes sind die Deutschen Straßen-Meisterschaften am Sonntag, den 26. Juni 2022: Sie finden ausschließlich in der Eliteklasse statt. Die DM U23 der Frauen findet am 3. Juli in Elxleben statt, die der U23 Männer ebenfalls am 3. Juli in Luxemburg. Das 130 Kilometer-Rennen der Frauen startet in Siedlinghausen und führt acht Mal über einen 13 Kilometer-Rundkurs über Brunskappel und Elpe ins Ziel nach Winterberg, wo am Kahlen Asten im Schatten des Astenturms die Deutsche Meisterin gekürt wird. Das Straßenrennen der Männer geht über 200 Kilometer von Arnsberg-Neheim ebenfalls bis nach Winterberg und wandelt dabei in großen Teilen auf den Spuren der ebenso beliebten wie anspruchsvollen Sauerlandrundfahrt. Das Rennen führt über Alt-Arnsberg, Warstein, Meschede, Sundern, Eslohe, Schmallenberg und Siedlinghausen bis ins Ziel auf die Höhen des Kahlen Astens. Die knackigen Anstiege der Sauerländer Berge, spektakuläre Abfahrten und nicht zuletzt tausende begeisterte Zuschauer wie bei der Sauerland Rundfahrt sollen für die eine „Klassiker-Atmosphäre“ sorgen.

Zahlreiche Stellen zum Zuschauen

Als besonders zuschauerträchtige Spots gelten dabei der Start- und Zielbereich der Zeitfahrstrecke in Marsberg, der Schlossberg in Arnsberg, die berüchtigte Hirschberger Wand mit 33 Prozent Steigung, die Bergwertung an der Rochus Kapelle in Eslohe, der Niederwald zum Odin in Meschede sowie die Schützenfeste in Schmallenberg und Eslohe am Rande der Rennstrecke. „Wir freuen uns sehr, dass sich in diesem Jahr auch viele weitere Städte und Vereine mit einem kleinen Rahmenprogramm in ihren Städten beteiligen, so dass wieder für Stimmung und Spannung vom ersten bis zum letzten Rennkilometer garantiert ist“, sagt Jörg Scherf.

Bergzeitfahren für Jedermann am 25. Juni

Während die Profis am Samstag, den 25. Juni 2022 einen Ruhetag einlegen und sich auf das Straßenrennen am Sonntag vorbereiten, steht dieser Tag ganz im Zeichen der Hobby-Radfahrer: Der Ski-Club Siedlinghausen organisiert bereits zum 28. Mal seinen traditionellen Bildchen-Sprint für Jedermänner und -frauen. Das Einzelbergzeitfahren von Siedlinghausen zum Großen-Bildchen geht über 8,2 Kilometer und 243 Höhenmeter über weite Streckenabschnitte des Straßenrennens, das am darauffolgenden Tag mehrmals durch Siedlinghausen führt.

Begeisterung im Sauerland

Organisiert wird die Deutsche Meisterschaft im Sauerland von der eigens gegründeten DM Rad 2022 GmbH, einem Zusammenschluss der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH sowie der SVL Sports GmbH, und maßgeblich unterstützt von zahlreichen Städten, Gemeinden, unzähligen Vereinen und rund 1.000 Helferinnen und Helfern. Hauptsponsor ist die Warsteiner Brauerei. „Wir freuen uns über so viel Begeisterung für den Radsport im Sauerland. Ohne die Unterstützung der Kommunen und der vielen ehrenamtlichen Helfer wäre diese Veranstaltung nicht zu stemmen – eine Gesamtleistung dieser tollen Region“, so die Organisatoren.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

Pressemeldung
Pressemeldung

Hier handelt es sich um einen Beitrag, der im Rahmen der redaktionellen Verarbeitung ganz oder teilweise einer Pressemeldung entnommen wurde. Pressemeldungen werden hauptsächlich von Presseverantwortlichen in Vereinen oder Firmen erstellt und uns per E-Mail-Verteiler oder durch individuellen Versand zugestellt. Art, Umfang und Erscheinung der Berichterstattung obliegen der Redaktion. Wir sollen auch über dich, deinen Verein oder eine bestimmte Radsportveranstaltung berichten? Melde dich bei uns! Wir freuen uns über Informationen (Themen, Texte, Fotos, sonstige Infos) für unsere Redaktion. Mehr dazu, wie du uns Themenhinweise und Textbeiträge zukommen lassen kannst, findest du hier.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Deutsche Meisterschaft im Sauerland

* Pflichtfeld