Ferdinand Beirig holt Bronze bei Berg-DM

WENHOLTHAUSEN – Im Finale der „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ im sauerländischen Wenholthausen konnte der Fuldaer Ferdinand Beirig (TGV Schotten) erneut seine Stärke am Berg beweisen und sich die Bronzemedaille der Deutschen Bergmeisterschaft in einem sehr selektiven Rennen schnappen.

Zu ihrem Finale war die „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ beim Bergpreis im sauerländischen Wenholthausen zu Gast. Neben den letzten Punkten für die Rad-Bundesliga gab es hier die Titel der Bergmeister bei den Junioren, den U23-Fahrern und der Elite zu holen.

YouTube-Video | 01:23 Minuten: Berg-DM 2022 und Finale Rad-Bundesliga beim Sauerländer Bergpreis in Wenholthausen.
Grafik: Jan Heilenz, Bericht: Stephan Dietel, Kamera: Carmen Beirig, Schnitt: Stephan Dietel.

Nick Bangert (Wipotec-RLP) hat das Abschlussrennen zur Rennserie der Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga der Junioren so beendet, wie er sie begonnen hat: mit einem Sieg, wie unser Video zeigt. Der Württemberger gewann bereits im März im Kraichgau den Bundesliga-Auftakt der Junioren vor dem späteren Gesamtsieger und früheren Teamkollegen Tillman Sarnowski (WRSV Holczer Radsport Team). Diesmal setzte sich der 18-Jährige beim Sauerländer Bergpreis in Wenholthausen im Sprint nach 97,6 Kilometern (zwölf Runden zu je 12,2 km) gegen die beiden Niederländer Bart Kortleve und Ryan Gal durch, die sich von allen übrigen Konkurrenten absetzen konnten und den Sieg unter sich ausmachten. Auf der schweren Runde mit jeweils 350 Höhenmetern war das Feld schon früh auseinandergerissen. Bereits nach zwei Runden war die Hälfte des Pelotons aussichtslos zurückgefallen.

Tagessieger wird Deutscher Bergmeister

Nick Bangert durfte sich in Wenholthausen nicht nur über den Tagessieg freuen, sondern wurde damit auch Deutscher Bergmeister. Die Plätze zwei und drei bei der Meisterschaft gingen an Max Bock (Auto Eder) und Ferdinand Beirig (LV Hessen), die als vierter und fünfter ins Ziel fuhren. Der Fuldaer Ferdinand Beirig hatte sich mit Max Bock am Berg mit starken Antritten vom 15-köpfigen Verfolgerfeld in der letzten Runde absetzen können. Die beiden mussten auf der Abfahrt und dem folgenden Flachstück zum Ziel gut zusammenarbeiten, um mit Vorsprung das Ziel zu erreichen. Sie belegten mit einer Minute Rückstand die Plätze vier und fünf und sicherten sich, da die beiden Niederländer nicht mitgewertet wurden, Silber und Bronze bei der Berg-DM der Junioren. Der Mittelhesse Alexander Götz von der RSG Buchenau kam auf Platz 45.

Ferdinand Beirig bei der Deutschen Bergmeisterschaft
Am Anstieg in seinem Element und mit Bronze bei der Berg-DM ausgezeichnet: Ferdinand Beirig. Foto: Carmen Beirig

Die guten Leistungen der hessischen Fahrer über die gesamte Saison spiegelten sich im vierten Rang der Gesamt-Mannschaftswertung wieder. Bei allen Rennen konnten sie in der Mannschaftswertung punkten. Höhepunkt war der erste Platz im ebenfalls schweren Straßenrennen in Gippingen. Auch wenn bei den einzelnen Rennen keine Podiumsplätze erreicht wurden, sammelten die hessischen Fahrer fleißig Punkte. In der Schlusswertung belegte Ferdinand Beirig den siebten Rang und ist damit Bester des jüngeren Jahrgangs in der Rad-Bundesligawertung der Junioren. Ferdinand Beirig hat in dieser Saison mehrfach bewiesen, dass er am Berg in seinem Element ist. Seine Bronzemedaille bei der Berg-DM ist auch deshalb weniger als Überraschung zu werten, als vielmehr ein Beleg seiner ausgeprägten Stärke auf Strecken mit selektiven Steigungen.

Tilman Sarnowski Gesamtsieger der Junioren

Gesamtsieger der Junioren-Bundeliga wurde Tillman Sarnowski, der nach neun Wettbewerben 988 Punkte erreichte. Sarnowski konnte zwar kein einziges Rennen gewinnen, punktete aber in Bruchsal als Zweiter, bei der Main-Spessart-Rundfahrt in Karbach, der Zeitfahr-DM in Treuchtlingen und der Bahnen-Tournee in Dudenhofen jeweils als Dritter und in Genthin als Vierter. Platz zwei in der Liga ging an Vincent John vom Junioren Team Schwalbe Sachsen (895 Punkte) und Rang drei an den Tagessieger und Deutschen Bergmeister von Wenholthausen, Nick Bangert (851 Punkte).

Gesamtrang vier für Hessen-Team

In der abschließenden Mannschaftswertung der Rad-Bundesliga setzte sich das Rose Team NRW mit 255 Punkten gegen das Holczer Radsport-Team (233) und den Landesverband Brandenburg (222) durch. Das Team des Landesverband Hessen, mit den Mittelhessen Ferdinand Beirig (TGV Schotten), Alexander Götz (RSG Buchenau) und Arvid Koop (RSG Frankfurt), kam auf Rang vier.

Ergebnisse

Die Gesamtergebnisse der Rad-Bundesliga findet ihr auf www.rad-bundesliga.net.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Pressemeldung
Pressemeldung

Hier handelt es sich um einen Beitrag, der im Rahmen der redaktionellen Verarbeitung ganz oder teilweise einer Pressemeldung entnommen wurde. Pressemeldungen werden hauptsächlich von Presseverantwortlichen in Vereinen oder Firmen erstellt und uns per E-Mail-Verteiler oder durch individuellen Versand zugestellt. Art, Umfang und Erscheinung der Berichterstattung obliegen der Redaktion. Wir sollen auch über dich, deinen Verein oder eine bestimmte Radsportveranstaltung berichten? Melde dich bei uns! Wir freuen uns über Informationen (Themen, Texte, Fotos, sonstige Infos) für unsere Redaktion. Mehr dazu, wie du uns Themenhinweise und Textbeiträge zukommen lassen kannst, findest du hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

* Pflichtfeld