Krofdorfer Wagner/Götz für DM qualifiziert

DARMSTADT – In einer verkürzten Bundesligarunde konnten sich die ersten fünf Mannschaften für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Obwohl nicht viel trainiert werden konnte, war das erklärte Ziel der Krofdorfer Luca Wagner und Sascha Götz eben dieser fünfte Platz.


Zwölf Mannschaften auf drei Spieltage verteilt spielten in der verkürzten Bundesligarunde, mit der die Qualifikation für die DM stattfand, die am 8. und 9. Oktober in Moers stattfindet.

Schon nach dem ersten Spieltag zeigte sich, dass Luca Wagner und Sascha Götz vom RSV Krofdorf-Gleiberg nichts verlernt hatten, was durch den fünften Platz bestätigt wurde. Und auch nach dem zweiten Spieltag lief es ebenso gut. Das machte berechtigte Hoffnung auf den dritten und letzten Spieltag, um alles klar zu machen, obwohl noch vier Spiele auf dem Programm standen. Die Mannschaft aus Ginsheim konnte nicht antreten und Krofdorf bekam die Punkte gutgeschrieben. Nach der erwarteten Niederlage gegen den hohen Favoriten Stein 1 konnte man sich auf die anderen Spiele gegen Naurod und Hechtsheim konzentrieren, was auch mit Siegen gelang. Mit Platz vier in der Endabrechnung war man sehr zufrieden. Als Betreuer standen Frank Leicht und Holger Guntrum zu Verfügung.

Die Krofdorfer Begegnungen im Rückblick

Krofdorf – Stein 1 2:5

Gutes Spiel auf beiden Seiten mit Vorteilen von Stein 1, die mit zwei Ecken und einem Feldtor mit 3:1 zur Halbzeit führten, nachdem Krofdorf das 1:0 vorgelegt hatte. Unnötige Fehler von Wagner/Götz nutzen die Franken gnadenlos aus und ziehen auf 5:1 davon. Ein Eckballtor von Krofdorf dient nur noch der Ergebniskosmetik. Ohne diese Fehler war ein Remis im Bereich des Möglichen.

Radball 1. Bundesliga Spieltag in Darmstadt. Foto: Reiner Leichtlein
Die Krofdorfer Sascha Götz (links) und Luca Wagner haben sich mit Platz fünf für die DM qualifiziert. Foto: Reiner Leichtlein

Krofdorf – Naurod 4:3

Wegen einer Spielplanänderung stand nun das wichtige vorentscheidende Spiel um den fünften Qualifikations-Platz an. Krofdorf führt nach einer Minute durch Luca Wagner mit 1:0, der auch das beruhigende 2:0 erzielt. Naurod kommt noch vor der Halbzeit zum 2:1-Anschlusstreffer. Auch durch das 3:1 durch Sascha Götz fällt noch keine Entscheidung, denn durch perfekten Ecken kommen die Südhessen immer wieder heran, bis zum 3:3. Mit dem 4.3 durch Luca Wagner nach Zuspiel von Sascha Götz fällt die endgültige Entscheidung zum verdienten Sieg. Fazit: Krofdorf schießt vier Feldtore und Naurod drei Eckballtore.

Krofdorf – Hechtsheim 3:0

Im letzten Spiel gegen einen vermeidlichen schwächeren Gegner musste ein Sieg her, um sicher weiterzukommen, aber ausgerechnet an diesem Tag machte Hechtsheim seinen besten Spieltag. In der ersten Halbzeit ging es lange ausgeglichen hin und her, mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Erst als Sascha Götz einen abgewehrten Ball im Nachschuss verwandelt, geht es mit der Führung in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit spielt Krofdorf seine ganze Routine aus und gewinnt sicher mit 3:0 und schließt damit auf Platz 4 ab, der die DM-Qualifikation einbringt.

Tabellenstand

1. RMC Stein 1, 33 Punkte
2. RSC Schiefbahn, 27 Punkte
3. RV Obernfeld 1, 25 Punkte
4. RSV Krofdorf, 22 Punkte
5. RVW Naurod, 20 Punkte
6. RMC Stein 2, 16 Punkte
7. RVI Ailingen, 14 Punkte
8. RSV Waldrems, 13 Punkte
9. RV Kemnat, 11 Punkte
10. RC Iserlohn, 9 Punkte
11. RV Hechtsheim, 3 Punkte
12. RSG Ginsheim, 0 Punkte

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

MW
Martin Wagner
Ressort Radball

Martin Wagner ist unser Experte und langjähriger Autor rund um das Radball-Geschehen in Mittelhessen.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Krofdorfer Wagner/Götz für DM qualifiziert

* Pflichtfeld