Noah und Henri Abel im DM-Halbfinale

WORFELDEN – Die Brüder Noah und Henri Abel gehen weiter erfolgreich ihren Weg in ungewohnter Konstellation, sie wachsen mit ihren Aufgaben und stehen nach dem Spieltag in Worfelden Kurs im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft.

Im südhessischen Worfelden fand das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft der U17-Radballer statt. Für den RSV Teutonia Krofdorf-Gleiberg gingen die Brüder Noah und Henri Abel an den Start. Der zwölfjährige Henri Abel ist dabei weiter als Ersatzspieler in der U17 unterwegs. Das Teilnehmerfeld umfasste fünf Teams aus Baden-Württemberg und Hessen.

In der ersten Partie traf das Brüderpaar aus Wettenberg auf das südhessische Team aus Darmstadt-Eberstadt und dominierte das Spiel von Beginn an. Noah Abel ließ die Gegner nicht zur Entfaltung kommen und leitete Tor um Tor ein. Henri Abel hielt sein Tor sauber und somit entschied man die erste Partie mit 4:0 Toren für sich.

Blatt gewendet und Ziel erreicht

Mit Langenschiltach stand der direkte Konkurrent um den Einzug ins Halbfinale als nächster Gegner auf dem Plan. Das Brüderpaar startete unkonzentriert und geriet schnell mit 0:2 in Rückstand. Mitte der ersten Halbzeit bekamen die Abels das Spiel immer mehr unter Kontrolle. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Noah Abel mit einem strammen Vier-Meter-Strafstoß den wichtigen Anschlusstreffer markieren. Nun waren die beiden Krofdorfer voll im Spiel. Aus einer sicheren Defensive und mit gekonnt vorgetragenen Spielzügen erzielte Noah Abel das 2:2 und zwei Minuten vor dem Ende das umjubelte 3:2. Diesen Spielstand sicherte man bis zum Schlusspfiff. Mit diesen wichtigen drei Punkten waren die Abels sicher im Halbfinale.

Auf hohe Niederlage folgt hoher Sieg

Entsprechend lässig startete man in das Spiel gegen das Top-Team der U17 aus Worfelden. Der amtierende Deutsche Meister ging sehr konzentriert zu Werke und ließ dem Brüder-Paar keine Chance. Das Endergebnis von 0:11 war deutlich zu hoch, da sich die beiden Krofdorfer im zweiten Spielabschnitt steigerten, aber nicht für ihr Engagement belohnt wurden. Im letzten Spiel des Tages ging es gegen das Team aus Waldrems auf die Fläche. Henri und Noah Abel spielten groß auf und landeten einen spielerisch sehenswerten Sieg mit 7:0 Toren.

Im Endklassement konnte sich das Brüderpaar – mit dem zwölfjährigen Torwart Henri Abel – als Tabellenzweiter für das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse U17 qualifizieren.

Ergebnisse

Viertelfinale am 25. März in Worfelden

RC 03 Worfelden – SVE Eberstadt 9:1
RVF Langenschiltach 1 – RSV Waldrems 2 4:1
RSV Krofdorf – SVE Eberstadt 4:0
RC 03 Worfelden – RSV Waldrems 2 10:2
RVF Langenschiltach 1 – RSV Krofdorf 2:3
RSV Waldrems 2 – SVE Eberstadt 2:3
RC 03 Worfelden – RSV Krofdorf 11:0
RVF Langenschiltach 1 – SVE Eberstadt 6:3
RSV Waldrems 2 – RSV Krofdorf 0:7
RC 03 Worfelden – RVF Langenschiltach 1 7:2

Tabellenstand

1. RC 03 Worfelden, 12 Punkte
2. RSV Krofdorf, 9 Punkte
3. RVF Langenschiltach 1, 6 Punkte
4. SVE Eberstadt, 3 Punkte
5. RSV Waldrems 2, 0 Punkte

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

MW
Martin Wagner
Ressort Radball

Martin Wagner ist unser Experte und langjähriger Autor rund um das Radball-Geschehen in Mittelhessen.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Noah und Henri Abel im DM-Halbfinale

* Pflichtfeld