Anzeige

Doppelsieg für Fügert und Jung

Percy Fügert (li.) und Noah Jung

HERBORN – Beim „MTB Hessen Cup“ in Herborn holten Percy Fügert und Noah Jung (RSG Gießen und Wieseck) den ersten Doppelsieg dieser Saison. U23-Fahrer Christopher Platt fuhr erst vorne weg, dann hinterher und kam letztlich ebenfalls stark auf das Podium.

Anzeige
Anzeige

Percy Fügert (li.) und Noah Jung

Dem Doppelsieg entgegen: Percy Fügert (li.) und Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck in Herborn. Foto: Jung

Bereits bei den Trial-Wettbewerben am Morgen legten Fügert und Jung den Grundstein ihres Erfolgs. Sie gingen mit den Plätzen eins und zwei aus dem Geschicklichkeitsparcours und fieberten dem am Nachmittag folgenden Cross-Country-Rennen entgegen.

Dominantes RSG-Duo

Hier bestimmten Percy Fügert und Noah Jung von Beginn an das Renngeschehen und wechselten sich im Verlauf des Rennens mit der Führungsarbeit ab . Jung bog nach 25 Minuten Renndauer als Erster auf den langen Zielanstieg ein und zog den Schlußspurt an. Sein Vereinskollege Fügert konnte jedoch am Hinterrad bleiben und setzte sich 50 Meter vor dem Ziel mit einem Konter an die Spitze. Das Duo lieferte sich zur Krönung ihres Doppelsiegs ein Spitzenduell um den Tagessieg, den sich Fügert mit acht Sekunden Vorsprung vor Jung und 1:57 Minuten vor dem drittplatzierten Moritz Schäb (HWG Gedern) sicherte. Platz eins und zwei belegte das RSG-Duo auch in der Tagesgesamtwertung aus Trial-Wettbewerb und Rennen.

Jost gewinnt U11-Rennen

Einen knappen aber letztlich erfolgreichen Ausgang zeigte Thorben Jost (RSG Gießen und Wieseck) im Rennen der U11, das er nach 22:28 Minuten mit 2,2 Sekunden Vorsprung vor Söhren Mahr und Luis Kornmann (beide TV Haiger) gewann und in der Gesamtwertung Platz drei erreichte. Josts Teamkollege Niclas Zimmer wurde im Rennen Vierter der U15 (Sechster Gesamtwertung), wie auch Thomas Hockauf bei den Senioren II. In der Hobbyklasse Senioren II gewann Christian Schmidt vom Wiesecker Team delta-bike.de

Platt von ungutem Gefühl eingeholt

Christopher Platt hatte in Herborn nicht den besten Tag seiner Saison erwischt. Der in der Vorwoche frisch gekürte Hessenmeister im Bergzeitfahren auf der Straße fühlte sich beim vorletzten Rennen des MTB Hessen Cup nicht in bester Verfassung.

„Am Start kam ich schon nicht gut weg“, sagte der Wettenberger, der aber auch an schlechteren Tagen noch schnell unterwegs sein kann. So setzte er sich in der ersten Runde in Führung liegend leicht ab und gehörte wenig später zu einer dreiköpfigen Spitzengruppe mit zwei auf ihn aufgefahrenen Kontrahenten.

Versöhnliches Tagesergebnis

„Am Anstieg merkte ich dann, dass heute nicht mein Tag war“, beschrieb Platt, der in der dritten Runde abreißen lassen und sich auf sein eigenes Tempo besinnen musste. Er hätte Atemprobleme gehabt und schwere Beine bekommen. Platz drei in der Tageseinzelwertung hinter dem Duo Marvin Schmidt und Gerrit Rosenkranz vom RSV Daadetal ließ ihn immerhin bei nicht bestmöglicher Verfassung noch auf dem Treppchen stehen.

Finale am Sonntag in Rodheim-Bieber

Für Platt und seine mittelhessischen Mitstreiter dürfte das Finale des MTB Hessen Cup ganz besonders hoch im Kurs stehen, denn am Sonntag (07.10.12) geht die Rennserie in Rodheim-Bieber quasi vor der eigenen Haustür zu Ende. Noah Jung ist nach fünf Rennen derzeit Gesamtführender der U13, wie Thorben Jost in der U11 und seine Schwester Seline Jost in der weiblichen U9. Christopher Platt hat die Gesamtführung bei den U23-Fahrern inne und in der Klasse U15 belegt Niclas Zimmer von der RSG Gießen und Wieseck aktuell Platz zwei. Sein Teamkollege Thomas Hockauf ist vor dem Finale in Rodheim-Bieber Führender der Senioren II. (sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing