Aktion STADTRADELN statt Autofahren

GIESSEN – Viele Wege im Alltag und der Freizeit, wenn möglich, mit dem Fahrrad zu fahren, appelliert die Aktion STADTRADELN, die seit Sonntag (14.05.) für 21 Tage im Landkreis Gießen läuft. Mit einem Aktionstag in der Stadt Gießen ging es los, am Samstag (20.05.) findet ein weiterer in Biebertal statt.

Werbung Media Mediadaten Ads

Der Landkreis Gießen ist am Sonntag (14.05.) in den diesjährigen Zeitraum der Aktion STADTRADELN gestartet. Drei Wochen lang, bis zum 3. Juni, können jetzt Fahrrad-Kilometer gesammelt werden. Anmelden kann sich, wer in einer teilnehmenden Gemeinde des Landkreises Gießen wohnt, arbeitet, zur Schule geht oder einem Verein angehört.


YouTube-Video | 02:3 Minuten | Auftakt STADTRADELN 2023 im Landkreis Gießen
Grafik: Jan Heilenz | Foto: Stephan Dietel | Bericht/Kamera/Schnitt: Stephan Dietel.

Städte und Gemeinden mit Fokus auf das Fahrrad

15 Gemeinden im Landkreis Gießen machen mit und bieten während der Aktionszeitraums Veranstaltungen rund um das Radfahren, den Klimaschutz und Umweltthemen. Allendorf an der Lumda, Biebertal, Buseck, Fernwald, Gießen, Grünberg, Heuchelheim, Hungen, Laubach, Lich, Lollar, Pohlheim, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg und Wettenberg rufen die Bevölkerung auf, 21 Tage lang das Auto stehen zu lassen und ganz bewusst das Fahrrad für die Mobilität im Alltag und der Freizeit zu nutzen. Die dabei gefahrenen Kilometer werden auf der Internetseite der Aktion eingegeben und ein Ranking erstellt. Auch Mannschaft können online zusammengestellt werden.



Fotostrecke: FahrRad!-Aktionstag 2023 in Gießen. Fotos: Stephan Dietel


Aktionstag in Gießen

In der Stadt Gießen fand zum Auftakt der Aktion STADTRADELN ein FahrRad!-Aktionstag statt. Rund um den an diesem Tag autofreien Marktplatz waren Stände von Vereinen, Institutionen und Gewerbetreibenden aufgebaut die zum informieren, diskutieren und ausprobieren einluden. Für eine Spende konnten Fahrräder durch eine Fahrradwaschanlage geschoben und ein paar Meter weiter bei Bedarf geprüft, eingestellt und mitunter sogar gleich repariert werden. Wer mehr als sich selbst mit dem Fahrrad transportiert, konnte sich über das Allmende Lastenradprojekt und über Leihstationen in Stadt und Landkreis Gießen informieren oder direkt eines der Lastenräder für ganz unterschiedliche Aufgaben probefahren.

Fahrrad-Aktionstag am 20. Mai in Biebertal

Im Rahmen der Aktion STADTRADELN findet am Samstag (20.05.) vor dem Rathaus in Biebertal (Mühlbergstraße 9, 35444 Biebertal) von 14 bis 18 Uhr ein Fahrrad-Aktionstag statt. Spaßräder, Coffee-Bike, Fahrradwaschanlage, Codieraktion der Polizei, Fahrradsimulator für Kinder, Bobbycar- und Laufradrennen, Lastenräder zum Probefahren, Kuchen und Getränke lassen einen kurzweiligen Nachmittag erwarten. In einer mobilen Fahrradwerkstatt kann das eigene Rad gecheckt werden. Die Gemeinde Biebertal bezuschusst die Kosten von 25 Euro mit 10 Euro pro Fahrradcheck. Der Check-up dauert circa 15 bis 20 Minuten und beinhaltet die Kontrolle von Verschraubungen (Lenker Vorbau und Sattel, Sattelstütze, Pedale, Kurbel), des festen Sitzes der Laufräder, Schaltungen und Bremse einstellen, Luft pumpen und Kette ölen.

Weitere Termine im Aktionszeitraum:

21.05. – Radtour zum Thema Klimawandel
Rundfahrt mit Rita Kotschenreuter (Link)
Treffpunkt: 14 Uhr, Rathaus der Gemeinde Biebertal, Mühlbergstraße 9, 35444 Biebertal
Dauer: Circa zwei bis drei Stunden

24.05. – WaldRadRoute
Radtour mit Försterin Ulrike Henrich durch den Biebertaler Wald
Treffpunkt: 17 Uhr, Rathaus der Gemeinde Biebertal, Mühlbergstraße 9, 35444 Biebertal
Dauer: Circa zwei Stunden

Weitere Aktionen sind in Planung. Alle Infos findet ihr auf www.stadtradeln.de/biebertal.

Fahrrad in vielen Facetten ein Thema

Dass das Fahrrad kein geeignetes Fortbewegungsmittel ist, wenn man Alkohol getrunken hat, machte die Polizei mit der Aktion BOB, gegen Alkohol im Straßenverkehr deutlich. Beim FahrRad!-Aktionstag in Gießen konnte man auf vielfältige Weise essen und trinken – zum Beispiel Kaffee und Waffeln, die direkt auf dem Fahrrad zubereitet wurden. Themen rund um den Klimaschutz in der Stadt und dem Landkreis Gießen wurden ebenso präsentiert und diskutiert. So laufen derzeit die Vorbereitungen für einen Verkehrsversuch an, bei dem zwei Fahrspuren des Anlagenrings in der Gießener Innenstadt für Autos gesperrt und ausschließlich von Fahrrädern und Bussen genutzten werden können. Auch zum Miteinander von Autofahrenden und Radfahrenden wurde aufgeklärt und beispielsweise der richtige Abstand beim Überholen veranschaulicht. Themen rund um Freizeit und Verkehr mit dem Fahrrad waren beim Allgemeinen Deutschen Fahrradclub, dem ADFC Gießen, zu finden und in umfangreichem Informationsmaterial nachzulesen. Kartenmaterial für Radrouten in der Region und darüber hinaus, fand ebenso ein großes Interesse. Dass man auch bei Regen mit dem Fahrrad unterwegs sein kann, lernten beim FahrRad!-Aktionstag 2023 in Gießen schon die Jüngsten, denn zum Laufradrennen, das die Radsportgemeinschaft Gießen und Wieseck am Nachmittag ausrichtete, hatte es zu regnen begonnen. Das Strahlen der Teilnehmen Kinder im Ziel ließ die Regenwolken aber bei allen schnell vergessen.

Aktionstag in Biebertal folgt

Wer den FahrRad!-Aktionstag in Gießen verpasst oder beim Lesen Lust darauf bekommen hat, muss nicht traurig sein: Am Samstag (20.05.) findet vor dem Rathaus in Biebertal (Mühlbergstraße 9, 35444 Biebertal) von 14 bis 18 Uhr ein ähnlicher Fahrrad-Aktionstag statt.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

* Pflichtfeld