Auf DM-Zeitfahren folgen DM-Straßenrennen

NEHEIM – Nach dem Einzelzeitfahren vom Freitag (24.06.) war sozusagen Ruhetag bei der DM im Sauerland. Ein Rennen gab es am Samstag (25.06.) trotzdem. Heute (26.06.) geht es dann um die Titel im Straßenrennen. Wir blicken zurück, voraus und auf einen mittelhessischen Fahrer.

Das anspruchsvolle Einzelzeitfahren der DM am Freitag (24.06.) dürfte den Teilnehmenden auch am nächsten Tag noch in den Beinen gesteckt haben. Lockeres Rollen war für viele daher am Ruhetag der Deutschen Meisterschaft angesagt.

Teils steile und lange Anstiege, viele Richtungswechsel und Abschnitte mit schlechtem Asphalt: Das Einzelzeitfahren soll zu den besonders harten DM-Zeitfahren gezählt haben, ordneten Teilnehmende ein. Der Sturz von Frauen-Siegerin Lisa Brennauer (Ceratizit WNT Pr Cycling) und ein Hinterrad-Ausrutscher der Zweitplatzierten Lisa Klein (Canyon SRAM), ebenfalls in der letzten Kurve vor dem Ziel, belegten die Tücken der Strecke, die entgegen der Wettervorhersage trocken geblieben war. Das machte die Anstiege aber auch nicht flacher.


Deutsche Meisterschaft im Einzelzeitfahren


Eindrücke vom Einzelzeitfahren

„Es war ein Balanceakt. Man durfte zu Beginn nicht alles raushauen, musste sich die Kräfte einteilen. Bergfahrer und Zeitfahrspezialisten hatten heute beide eine Chance. Die letzten Kilometer musste man nur noch verwalten, ins Ziel rollen“, sagte U23-Sieger Maurice Ballerstedt (Alpecin-Fenix). Elite-Titelträger Lennard Kämna (Bora-hansgrohe) sagte in seiner Zeitfahr-Bilanz: „Es war ein schwerer Kurs mit ständigem Rhythmuswechsel“. Der Mittelhesse Robin Fischer vom RSV Nassovia Limburg wurde nach seinem Kampf gegen die Uhr auf Rang 34 geführt und war von der Stimmung an der Strecke sehr begeistert. Seine Fahrt und einige Besonderheiten der Strecke können in unserem YouTube-Video von Robins Fischers DM-Zeitfahren angesehen werden.

YouTube-Video | 02:32 Minuten: DM-Einzelzeitfahren Männer Elite 2022, Mitfahrt bei Robin Fischer (RSV Nassovia Limburg).
Grafik: Jan Heilenz, Kamera: Bastian Jäckel/Jana Radtke, Schnitt: Stephan Dietel.

Bergzeitfahren zwischen zwei DM-Tagen

Rennen gefahren wurde am Samstag (25.06.) im Sauerland aber trotzdem: Der Bildchen-Sprint, ein 8,2 km langes Bergzeitfahren mit 243 Höhenmetern fand eingebettet zwischen DM-Einzelzeitfahren und DM-Straßenrennen statt. Die 28. Auflage des traditionellen Bergzeitfahrens lockte 90 Teilnehmende nach Siedlinghausen. Am Sonntag (26.06.) startet hier dann eines der zwei DM-Straßenrennen. Den „Ruhetag“ zwischen dem Einzelzeitfahren und dem Straßenrennen wollte Robin Fischer aber nicht ganz als solchen verbringen. Er witterte eine Chance beim 35. Steinfurter Abendrennen. In dem 70 km langen Kriterium konnte der Limburger eine Wertung gewinnen und am Abend Platz sechs ins Sauerland zurückbringen. Dort steht er als einer von 142 Fahrern in der Startliste des extrem schweren Renntages um die Deutsche Meisterschaft. Elf Fahrer aus World-Tour-Teams, drei aus Kontinental-Protour-Teams und 61 Fahrer aus Kontinentalteams lassen auf dem Papier erahnen, die umkämpft das Rennen um das Trikot mit den Schwarz-Goldenen-Streifen ist.

Zwei DM-Straßenrennen am Sonntag (26.06.)

Das Straßenrennen der Männer führt ab 10:25 Uhr über rund 200 Kilometer von Arnsberg-Neheim nach Winterberg, über die Orte Alt-Arnsberg, Warstein, Meschede, Sundern, Eslohe, Schmallenberg und Siedlinghausen bis ins Ziel auf die Höhen des Kahlen Astens. Die knackigen Anstiege der Sauerländer Berge und die spektakulären Abfahrten werden die Fahrer fordern. Aufgrund ihrer Rennhärte sind natürlich die WorldTour-Profis im Vorteil. Aber die zahlreichen Fahrer der „kleineren“ deutschen Mannschaften gehen hoch motiviert ins Rennen und wollen es der großen Konkurrenz schwer machen.

Das 130 Kilometer-Rennen der Frauen startet schon um 9:30 Uhr in Siedlinghausen und führt acht Mal über einen 13 Kilometer-Rundkurs über Brunskappel und Elpe ins Ziel nach Winterberg, wo am Kahlen Asten im Schatten des Astenturms die Deutsche Meisterin gekürt wird. Hier sind aus mittelhessischer Sicht der Fahrerinnen der Maxx-Solar Lindig Racing Teams zu nennen. Sie sind dafür bekannt, eine Chance zu finden, um sich in Szene zu setzen oder den Rennverlauf zu ihren Gunsten zu prägen. Die Starterliste umfasst 82 Fahrerinnen – darunter 27 Fahrerinnen aus Profi-Sportgruppen. Einen schon in Zahlen starken Auftritt lassen die Bundesliga-Mannschaft der Frauen erkennen, die das Rennen sicherlich in die Hand nehmen wollen dürften.

Berichterstattung bei Zieleinlauf

Der Tag im Sauerland mit den zwei Deutschen Meisterschaften auf der Straße dürfte ausgesprochen interessant werden. Wir berichten direkt nach den Zieleinläufen vom Ausgang der Medaillenränge und den Resultaten mit mittelhessischem Bezug.

DM-Straßenrennen im Livestream

Infos und den Link zum Livestream findet ihr in unserem Format „Wohin am Wochenende“.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

Pressemeldung
Pressemeldung

Hier handelt es sich um einen Beitrag, der im Rahmen der redaktionellen Verarbeitung ganz oder teilweise einer Pressemeldung entnommen wurde. Pressemeldungen werden hauptsächlich von Presseverantwortlichen in Vereinen oder Firmen erstellt und uns per E-Mail-Verteiler oder durch individuellen Versand zugestellt. Art, Umfang und Erscheinung der Berichterstattung obliegen der Redaktion. Wir sollen auch über dich, deinen Verein oder eine bestimmte Radsportveranstaltung berichten? Melde dich bei uns! Wir freuen uns über Informationen (Themen, Texte, Fotos, sonstige Infos) für unsere Redaktion. Mehr dazu, wie du uns Themenhinweise und Textbeiträge zukommen lassen kannst, findest du hier.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Auf DM-Zeitfahren folgen DM-Straßenrennen

* Pflichtfeld