Zeitfahr-DM: Medaillenränge und Mittelhessisches

MARSBERG – Mit den Titelkämpfen im Einzelzeitfahren ist am Freitag (24.06.) das Wochenende der Deutschen Meisterschaft im Sauerland eröffnet worden. In der Elite- und U23-Klasse der Männer und Frauen wurde im Kampf gegen die Uhr gefahren. Wir blicken auf die Medaillenvergabe und die Startenden im mittelhessischen Radar.

Die Bedingungen bei der Zeitfahrmeisterschaft in Marsberg im Sauerland waren ideal. Es blieb trotz angekündigten Regens trocken, so dass alle mit fast gleichen Verhältnissen auf die schwere Strecke gingen. Der 27,5 km lange Kurs war wohl die schwerste Zeitfahrstrecke der letzten Jahre. Kein Rollerkurs, sondern einer, der auch Bergfahrern lag und diese Meisterschaft daher besonders spannend machte.

Ricarda Bauernfeind erste Deutsche U23-Titelträgerin

Eröffnet wurde diese Deutsche Meisterschaft mit einer Premiere: Erstmals wurde für die Frauen der Titel auch in der U23-Klasse vergeben. Ihn schnappte sich Ricarda Bauernfeind (Canyon SRAM Racing) aus Ansbach in Bayern. Sie überraschte schon vor einem Jahr bei den Deutschen Straßenmeisterschaften in Stuttgart, wo sie hinter Lisa Brennauer und Liane Lippert Dritte wurde. Bei der jetzt erstmals ausgetragenen Zeitfahr-DM der U23 war sie die Beste, siegte mit mehr als zwei Minuten Vorsprung vor Linda Riedmann (Team Jumbo-Visma) und Judith Krahl (RSV Finsterwalde). Ihre Fahrzeit von 42:04,12 Minuten für die 27,5 km lange Strecke hätte gereicht, um sich den Titel bei den Frauen zu holen. 19 Sekunden war sie schneller als Lisa Brennauer. Mit 1:41 Minute Rückstand auf Siegerin Ricarda Bauernfein befand sich in Katharina Fox die beste Fahrerin mit mittelhessischem Bezug auf Platz zehn.

Maxx-Solar Lindig Team: Hälfte der Wurzeln führen nach Mittelhessen

Das Team Maxx-Solar Lindig Women Racing hat seine Wurzeln zur Hälfte in Mittelhessen: Die RSG Gießen und Wieseck, die im Jahr 2012 erstmals mit einer Mannschaft in Frauen Rad-Bundesliga startete, legte damit den Grundstein für die sich seitdem immer weiter entwickelnde Mannschaft. Zur Saison 2022 fusionierte das Team, damals als RSG Gießen BIEHLER in der Rad-Bundesliga die führende Frauenmannschaft, mit dem Maxx-Solar Lindig Kader zu einer Mannschaft.

Lisa Brennauer holt Titel der Frauen Elite zu Fuß

Für Lisa Brennauer endete der 27,5 km lange Meisterschaftskampf in Marsberg im Sauerland mit einer Schrecksekunde. Alles sah nach einer erfolgreichen Titelverteidigung aus: Brennauers Vorsprung war deutlich, doch dann stürzte sie in der tückischen letzten Kurve. Die Olympiasiegerin tat das einzig richtige, sie sprang auf und rannte, das Rad neben sich herschiebend, ins Ziel. Ein Radwechsel, das Warten auf den Materialwagen, hätte zu viel Zeit gekostet und der Titel wäre dahin gewesen. Für diese Nervenstärke wurde die Allgäuerin belohnt und durfte ihr fünftes Meistertrikot in dieser Disziplin überstreifen. Klein und Ludwig gewannen wie im Vorjahr Silber und Bronze.

Maurice Ballerstedt gewinnt Titel der Männer U23

Der Berliner Maurice Ballerstedt (Alpecin-Fenix) ist neuer Deutscher Zeitfahrmeister der U23. Ballerstedt benötigte 37:19,32 Minuten für die 27,5 km lange anspruchsvolle Strecke rund um Marsberg und war damit 14 Sekunden schneller als Tobias Buck-Gramcko (rad-net ROSE). Die Bronzemedaille holt sich Hannes Wilksch vom Team DSM.

Lennard Kämna schnappt sich Männer Elite-Titel

Lennard Kämna vom Team Bora-hansgrohe legte die 27,5 km lange Strecke in 35:31,05 Minuten zurück und war damit 15 Sekunden schneller als Jannik Steimle (Quick Step – Alpha Vinyl). Bronze holte sich Kämnas Teamkollege Nils Politt, der 23 Sekunden langsamer war als Kämna. Um den späteren Sieger gab es während des Rennens ein Rätselraten, denn weil sein Transponder nicht funktionierte, tauchte Kämna in keiner Zeitmessungs-Tabelle auf. Erst im Ziel wurde seine Fahrzeit festgehalten: 35:31,05 – eine Bestzeit, die auch die nach ihm gestarteten Fahrer nicht mehr verbessern konnten. Der Trierer Miguel Heidemann vom Team B&B Hotels-KTM kam 1:03 Minute nach Kämna als Zehnter ins Ziel.

Miguel Heidemann: Profi mit Faible für Mittelhessen

Kürzlich gab uns Miguel Heidemann in unserem Format „Drei Fragen an“ einen Einblick in die ersten Wochen beim UCI Pro Team B&B Hotels-KTM und verriet, dass er mitunter auch in Mittelhessen anzutreffen ist. Im September 2021 sprachen wir mit Miguel Heidemann bei seinem Start beim 15. Dünsberg Mountainbike Marathon.

Mittelhesse Robin Fischer auf Platz 34

Der Mittelhesse Robin Fischer vom RSV Nassovia Limburg, der für das Wheelsports Metropol Racing Team fährt, kam 4:47 Minuten hinter Kämna auf Platz 34 und war geteilter Meinung über sein Rennen: „Direkt am Anfang hast du eine Laktatdusche gehabt. Die Stimmung war sehr gut. Das war echt mega für ein Zeitfahren. Mit meiner Fahrzeit bin ich zufrieden, mit dem Ergebnis nicht“, sagte Fischer. Er hatte sich zum Ziel gesetzt, in den Top 25 zu landen. Jetzt steht für ihn erst einmal Erholung an, um Übermorgen fit für das 210 km lange DM-Straßenrennen zu sein. Für die Frauen ist der Weg zum DM-Titel dann 130 Kilometer lang und ebenso bergig.

Robin Fischers Fahrt und einige Besonderheiten der Strecke können in unserem YouTube-Video vom DM-Zeitfahren angesehen werden.

YouTube-Video | 02:32 Minuten: DM-Einzelzeitfahren Männer Elite 2022, Mitfahrt bei Robin Fischer (RSV Nassovia Limburg).
Grafik: Jan Heilenz, Kamera: Bastian Jäckel/Jana Radtke, Schnitt: Stephan Dietel.
Termine und Veranstaltungstipps fürs Wochenende

Am Samstag (25.06.) macht die DM eine kurze Pause. Vor Ort ist aber dennoch Radrennsport geboten, wie ihr unserem Ausflugstipp ins Sauerland lesen könnt. Am Sonntag (26.06.) gibt es einen Liveticker, wenn es am Kahlen Asten um die Titel im Straßenrennen geht. Den Link zum Liveticker der DM sowie interessante Termine und Veranstaltungen in Mittelhessen findet ihr in unserem Format „Wohin am Wochenende“.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

Pressemeldung
Pressemeldung

Hier handelt es sich um einen Beitrag, der im Rahmen der redaktionellen Verarbeitung ganz oder teilweise einer Pressemeldung entnommen wurde. Pressemeldungen werden hauptsächlich von Presseverantwortlichen in Vereinen oder Firmen erstellt und uns per E-Mail-Verteiler oder durch individuellen Versand zugestellt. Art, Umfang und Erscheinung der Berichterstattung obliegen der Redaktion. Wir sollen auch über dich, deinen Verein oder eine bestimmte Radsportveranstaltung berichten? Melde dich bei uns! Wir freuen uns über Informationen (Themen, Texte, Fotos, sonstige Infos) für unsere Redaktion. Mehr dazu, wie du uns Themenhinweise und Textbeiträge zukommen lassen kannst, findest du hier.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Zeitfahr-DM: Medaillenränge und Mittelhessisches

* Pflichtfeld