Medaillen-Meldung der Straßenrad-DM

WINTERBERG – Die Deutschen Meistertrikots im Straßenrennen werden ab jetzt von Liane Lippert (Team DSM) und Nils Politt (Bora-hansgrohe) getragen. Sie schnappten sich den Titel nach ihren extrem schweren durch das Sauerland im Ziel auf dem 841 Meter hohen Kahlen Asten. Auch Startende mit mittelhessischen Verbindungen waren im Rennen.

Liane Lippert (Team DSM) ist neue Deutsche Meisterin im Einer-Straßenrennen der Frauen. Die 24-Jährige aus Friedrichshafen gewann zum zweiten Mal nach 2018 in Einhausen den begehrten Titel und setzte sich am Kahlen Asten im Sauerland im Sprint deutlich gegen Ricarda Bauernfeind (Canyon SRAM) und Nadine Gill (Sopela Women`s Team) durch.

Das Rennen der Frauen führte über einen 12,8 km langen Rundkurs um Siedlinghausen, der acht Mal zu fahren war, bevor es zum Ziel hinauf zum Kahlen Asten ging.

Maxx-Solar Lindig setzt Akzente

In der dritten Runde setzte Lisa Klein (Canyon SRAM) eine Attacke und hatte schnell einen Vorsprung von zwei Minuten auf das Feld herausgefahren. Lediglich Helene Bieber (RSV Braunschweig) im Trikot des Team Maxx-Solar Lindig, das zur Hälfte mittelhessische Wurzeln zur RSG Gießen und Wieseck hat, und Franziska Koch (DSM) machten sich auf die Verfolgung.

Während Klein ihren Vorsprung weiter ausbauen konnte, wurden Bieber und Koch jedoch von einer neuen Fünfergruppe abgelöst, in der exzellente Bergfahrerinnen für Tempo sorgten: Die frischgebackene U23-Zeitfahrmeisterin Ricarda Bauernfeind und ihre Canyon-Kollegin Antonia Niedermeier, Clara Koppenburg von Cofidis, Liane Lippert von DSM und Nadine Gill vom Sopela Women´s Team machten Tempo, fuhren zu Klein auf, die wenig später aber zurückfiel, während die Fünf als neue Spitze das Rennen diktierten und Kilometer um Kilometer den Vorsprung ausbauten. Im Ziel, nach 122 Kilometern, hatten sie diesen auf über acht Minuten ausgebaut.

Katharina Fox auf Platz zwölf

Im Schlussanstieg konnte Lippert ihre ganze Routine ausspielen und siegte unter dem Jubel ihres extra vom Bodensee angereisten Fanclubs vor Bauernfeind und Gill. Im letzten Jahr belegte Lippert noch hinter Lisa Brennauer Rang zwei, und Bauernfeind gewann in Stuttgart Bronze. Titelverteidigerin Lisa Brennauer ging diesmal leer aus. Den Sprint der Verfolgerinnen um Platz sechs gewann Aileen Schweikart vom Team Bizkaia Durango vor Lisa Brennauer. Als beste Fahrerin vom Team Maxx-Solar Lindig kam Katharina Fox auf Platz zwölf.

Nils Politt mit Berg-Attacke zum Titel

Nils Politt ist neuer Deutscher Straßenmeister der Männer. Der 28-Jährige setzte sich nach 189 Kilometern auf dem Kahlen Asten gegen die komplette Deutsche Elite durch und holte sich seinen ersten Meistertitel. Er setzte sich fünf Kilometer vor dem Ziel von seinem letzten Wegbegleiter Nikias Arndt (Team DSM) ab und feierte einen Solosieg. Der zwei Jahre ältere Buchholzer konnte der Politt-Attacke nichts entgegen setzen und unterlag – mit 47 Sekunden Rückstand – wie schon Ende Mai beim Klassiker Rund um Köln, wo die Beiden ebenfalls das Finale bestimmten.

Das Team Bora-hansgrohe sorgte im Meisterschaftsrennen der Männer von Beginn an für Tempo, um eine frühe Vorentscheidung einzuleiten und die Spreu vom Weizen zu trennen. Die Männer des Tages waren Nils Politt (Bora-hansgrohe) und Nikias Arndt (DSM), die als Spitzenduo dem Rennen ihren Stempel aufdrückten und bereits nach der ersten Stunde in Führung lagen und das Rennen bis zum Schluss diktierten. Sie zeigten ihre Entschlossenheit das gesamte Rennen über, denn sie fuhren sich mehrmals in die Situation, das Führungsduo zu sein.

Miguel Heidemann holt Platz sechs

Zwischenzeitlich schlossen Politts Teamkollegen Lennard Kämna, Ben Zwiehoff und der Berliner Simon Geschke (Cofidis) zum Spitzenduo auf, fielen aber wieder zurück. Erst Zwiehoff, dann Kämna und Geschke. Kämna und Geschke schlossen sich in der Endphase des anspruchsvollen Rennens mit Emanuel Buchmann und Lokalmatador Johannes Adamietz vom SARIS ROUVY Sauerland Team des Veranstalters zu einer Verfolgergruppe zusammen. Aber Adamietz und Kämna konnten das Tempo von Geschke und Buchmann nicht mehr mitgehen, die um Bronze kämpften. Dabei hatte Geschke die besseren Beine und holte sich die erste DM-Medaille in seiner langen Karriere. Der Hesse Jonas Rutsch (EF Education-EasyPost) folgte auf Platz fünf und Miguel Heidemann (B&B Hotels) fuhr auf den achtbaren sechsten Platz bei dieser DM. Mit ihm sprachen wir kürzlich in unserem Format „Drei Fragen an“ und bei seinem Start beim 15. Dünsberg Mountainbike Marathon. und erfuhren von ihm ebenfalls mittelhessische Impressionen.

Vorzeitiges DM-Aus, Platz sechs und Vorfreude für Robin Fischer

Für den Mittelhessen Robin Fischer vom RSV Nassovia Limburg war bei Rennkilometer 90 vorzeitig Schluss. In einem Moment, als zahlreiche Fahrer aus den hinteren Reihen der Hauptfeldes zurückfielen, war auch der Ausgang von Fischers DM-Rennen eingeleitet. Das dürfte den Limburger nicht so sehr überrascht haben, denn er wusste, dass er auf dieser Strecke nicht entscheidend in das Rennen würde eingreifen können. So hatte er sich am Vorabend zu einem Start in Steinfurt entschieden und dort beim 35. Abendrennen der Stadt Platz sechs eingefahren. Darüber dürfte er sich ebenso freuen, wie auf den nächsten Samstag; Am 2. Juli findet sein Heimrennen, das Limburger City Rennen, nach zweijähriger Pause wieder statt und aus Anlass des 30. Jubiläums wird das Rennen ebenfalls als Abendrennen ausgetragen. Radsportnachrichten.com berichtet ausführlich vom Abendrennen in der Domstadt.


DM im Sauerland


REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Pressemeldung
Pressemeldung

Hier handelt es sich um einen Beitrag, der im Rahmen der redaktionellen Verarbeitung ganz oder teilweise einer Pressemeldung entnommen wurde. Pressemeldungen werden hauptsächlich von Presseverantwortlichen in Vereinen oder Firmen erstellt und uns per E-Mail-Verteiler oder durch individuellen Versand zugestellt. Art, Umfang und Erscheinung der Berichterstattung obliegen der Redaktion. Wir sollen auch über dich, deinen Verein oder eine bestimmte Radsportveranstaltung berichten? Melde dich bei uns! Wir freuen uns über Informationen (Themen, Texte, Fotos, sonstige Infos) für unsere Redaktion. Mehr dazu, wie du uns Themenhinweise und Textbeiträge zukommen lassen kannst, findest du hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Medaillen-Meldung der Straßenrad-DM

* Pflichtfeld