Hier fährt die 40. Tour der Hoffnung

GIESSEN – Am Donnerstag (27.07.) beginnt die diesjährige Tour der Hoffnung, mit dem traditionellen ersten Tag im Landkreis Gießen. Insgesamt stehen 72,3 Kilometer mit 367 Höhenmetern und sieben Zwischenstopps auf dem Programm, denn die dreitägige Radtour dient dem Sammeln von Spenden.

Der Auftakt rund um Gießen ist eine gute Gelegenheit, die Tour der Hoffnung live zu erleben, die mitfahrenden Menschen zu treffen und über das Engagement des Vereins Tour der Hoffnung e. V. und seiner Unterstützenden zu sprechen, bevor die Tour sich für zwei weitere Tage aus dem Landkreis Gießen verabschiedet.

Abschluss am CUBE Store Gießen

Für Radsport-Begeisterte kann der CUBE Store Gießen der Delta Bike Sports GmbH (Im Nordpark 2, 35435 Wettenberg) in Wettenberg am Donnerstag (27.07.) ein interessantes Ziel sein. Dort wird um 17 Uhr die Tour der Hoffnung zur Ankunft am Tagesziel erwartet. Gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Zick-Hessler und dem Planungsbüro Fischer soll hier wieder ein Fahrradfest für den guten Zweck stattfinden, bei dem Spendenschecks übergeben werden und Gäste sehr willkommen sind. Denn ein Ziel der rund 160 Radfahrenden in grünen Trikots und mit gelben Helmüberziehern ist es, möglichst viele Menschen auf die Arbeit für den guten Zweck aufmerksam zu machen.

Streckenpläne

Die Streckenpläne der 40. Tour der Hoffnung findet ihr hier.

Ergebnis des Socialride erwartet

Zugunsten krebskranker Kinder wurden auch Spenden durch den Tour der Hoffnung Socialride gesammelt, der vom 8. bis 16. Juli stattfand und dessen erreichte Spendensumme und Kilometer während des Tour-Auftakts am Donnerstag (27.07.) bekanntgegeben werden sollen.

Unterwegs von 9:30 Uhr bis 17 Uhr

Gestartet wird die 40. Tour der Hoffnung am Donnerstag (27.07.) um 9:30 Uhr auf dem Gelände der Stadtwerke in Gießen. Danach führt die Strecke aus Gießen heraus nach Lollar, Fronhausen und Staufenberg. Von dort geht es durch Buseck nach Reiskirchen und Lich. Nach der Fahrt mit Stopp in Steinbach stehen dann noch zwei Stationen in Gießen an. Bei der Möbelstadt Sommerlad trifft die Tour der Hoffnung gegen 15:40 Uhr ein. Dort fand kürzlich auch die Vorstellung der diesjährigen Tour statt. Von Gießen geht es dann nach Launsbach, wo der Tag dann um 17 Uhr mit den letzten Spenden im Nordpark Wettenberg feierlich abgeschlossen wird.

Zwei weitere Tage für Spenden auf dem Fahrrad

Am Freitag (28.07.) gibt es dann einen Transfer nach Ransbach-Baumbach, von wo aus über 90,2 km und 795 Höhenmeter mit sechs Spendenstopps zum hessischen Landtag nach Wiesbaden gefahren wird. Von Aschaffenburg nach Würzburg geht es am Samstag (29.07.), der für die 160 Radfahrenden und zahlreiche prominente Mitfahrende nochmal 107 Kilometer und 370 Höhenmeter bereithält. Am Ziel an der Uni-Kinderklinik Würzburg, die von der Tour der Hoffnung unterstützt wird, sind dann alle Spenden der 40. Tour der Hoffnung gesammelt und viele dürften auf das Ergebnis dieser Jubiläums-Tour gespannt sein.

Zeitplan und Stationen

UhrzeitGastgebende Firma und OrtKilometer
9:30 UhrStadtwerke Gießen
Tourauftakt – Start zum 1. Radlertag
0,0 km
10:20 Uhr
10:50 Uhr
Seidel GmbH, Fronhausen
Weiterfahrt
18,1 km
11:20 Uhr
11:50 Uhr
Erletz Reisen, Staufenberg
Weiterfahrt
27,4 km
12:30 Uhr
12:55 Uhr
Volksbank Mittelhessen, Reiskirchen
Weiterfahrt
40,7 km
13:35 Uhr
14:15 Uhr
Licher Brauerei, Lich
Weiterfahrt
53,4 km
14:40 Uhr
15:10 Uhr
medDV, Fernwald
Weiterfahrt
61,8 km
15:40 Uhr
16:10 Uhr
Möbelstadt Sommerlad, Gießen
Weiterfahrt 
71,6 km
16:20 Uhr
16:45 Uhr
C.R. Menges Immobilien, Gießen
Weiterfahrt
74,0 km
17:00 Uhr
Delta-Bike Sports – Ingenieurbüro Zick-Hessler – Planungsbüro Fischer
Im Nordpark, Wettenberg-Launsbach
Ende der Radstrecke
78,7 km
Quelle: Tour der Hoffnung e. V., Bearbeitung: Radsportnachrichten.com | Alle Angaben ohne Gewähr.

Den Zeitplan der zweiten Etappe am Freitag (28.07.) findet ihr hier.
Den Zeitplan der dritten Etappe am Samstag (29.07.) findet ihr hier.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Hier fährt die 40. Tour der Hoffnung

* Pflichtfeld