Anzeige

Licht und Schatten bei Heimspiel in 2. Liga

KROFDORF – Wo Licht ist, ist auch Schatten: Beim Heimspieltag der 2. Radball-Bundesliga erlebte der RSV Krofdorf-Gleiberg mit seinen beiden Teams genau dieses Szenario am Ende und im Vorderfeld der Tabelle.

Die Krofdorfer Zweite fand an diesem Tage nicht in ihr gewohntes Spiel. Eine Mischung aus Nachlässigkeiten und Pech sorgte schließlich dafür, dass Johncox/Schäfer sich aktuell auf dem vorletzten Platz der 2. Bundesliga befinden. Die Krofdorfer Dritte fand von Anfang an gut ins Spiel und konnten durch stabiles Defensivverhalten und Übersicht in den Angriffssituationen am Ende zehn von zwölf Punkten verbuchen und belegen derzeitig den dritten Rang der 2. Bundesliga.

Die Begegnungen von Krofdorf 2 im Rückblick

Krofdorf 2 – Darmstadt 3:4

Im ersten Spiel für die Krofdorfer Zweite mit Steven Johncox und Philipp Schäfer wartete die junge Mannschaft aus Darmstadt. In einem ausgeglichenen Spiel wurden die Mittelhessen in der ersten Halbzeit zwei Mal zum 0:2 Halbzeitstand ausgekontert. In der zweiten Halbzeit kamen Johncox/Schäfer nach dem zwischenzeitlichen 1:4 noch auf 3:4 heran, schafften es jedoch schließlich bei 90 Sekunden Restspielzeit nicht mehr auszugleichen.

Krofdorf 2 – Bolanden 1:5

Auch im zweiten Spiel der Krofdorfer Zweiten unterlagen die Mittelhessen zur Halbzeit mit 0:2. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Mittelhessen das Risiko, spielten allerdings nicht mit der notwendigen Präzision und mussten sich schließlich aufgrund von eigenen Fehlern mit 1:5 geschlagen geben.

Krofdorf 2 – Ginsheim 2 4:4

Im letzten Spiel des Tages für Johncox/Schäfer fanden die Wettenberger besser ins Spiel und konnten zur Halbzeit mit 2:1 in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit konnte die Krofdorfer Zweite zwei Minuten vor dem Ende mit 4:2 in Führung gehen, verspielten diese jedoch und kassierten mit dem letzten Schlag schließlich das Spiel unglückliche 4:4.

Die Begegnungen von Krofdorf 3 im Rückblick

Krofdorf 3 – Iserlohn 2 5:3

Im ersten Spiel der Krofdorfer Dritten mit Jens Häuser und Kai Kraft konnten die Mittelhessen bereits nach 20 Sekunden mit 1:0 in Führung gehen. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnten die Gäste noch ausgleichen, jedoch erhöhten die Hausherren in der zweiten Halbzeit den Druck und konnten sich am Ende verdient mit 5:3 durchsetzen.

Krofdorf 3 – Darmstadt 1:0

Im zweiten Spiel gegen die schnelle Mannschaft aus Darmstadt endete die erste Halbzeit noch torlos. In der zweiten Halbzeit fanden die jungen Gäste trotz ihrer Schnelligkeit keinen Weg an dem verteidigenden Kai Kraft vorbei, welcher einen Angriff abfangen konnte und zum entscheidenden 1:0 einschieben konnte.

Krofdorf 3 – Bolanden 4:4

Im dritten Spiel gegen die Gäste aus Rheinland-Pfalz konnten Häuser Kraft zur Halbzeit verdient mit 3:1 in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit brachten zwei technische Fehler die Gäste wieder ins Spiel. Schließlich trennten sich beide Mannschaften aus Krofdorfer Sicht unnötig mit 4:4.

Krofdorf 3 – Ginsheim 2 3:0

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit sorgte Kai Kraft mit einem Sonntagsschuss in den Winkel für die 1:0-Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Ginsheimer das Risiko, welches die Mittelhessen schließlich mit zwei weiteren Toren zum 3:0 bestraften.

Tabellenstand

1. RSV Reichenbach 1, 21 Punkte
2. SV Nordshausen, 17 Punkte
3. RSV Krofdorf 3, 16 Punkte
4. VC Darmstadt, 13 Punkte
5. RV Bolanden, 12 Punkte
6. RSV Reichenbach 2, 12 Punkte
7. RSG Ginsheim 2, 9 Punkte
8. RC Hahndorf, 6 Punkte
9. RC Iserlohn 2, 5 Punkte
10. RV Obernfeld 2, 4 Punkte
11. RSV Krofdorf 2, 4 Punkte
12. RC Worfelden, 4 Punkte

(Text: mw)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing