Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen

BIEBERTAL – Insgesamt 313 Teilnehmende auf zwei Streckenlängen mit Mountainbikes, E-Bikes/Pedelecs und Gravelbikes sorgten für einen spannenden 16. Dünsberg Mountainbike Marathon. Mit einem ausführlichen Bericht, vielen Fotos und einem Video blicken wir zurück auf den Renntag.

Der Biebertaler Erik Büchele vom AMC Rodheim-Bieber hat den Heimsieg beim 16. Dünsberg Mountainbike Marathon geholt. Der Fahrer vom Team DELTA-BIKE.DE gewann nach 01:05 Stunde den Mini-Marathon über 28,9 Kilometer vor Tobias Willmes (+44 Sekunden, RCW Arzheim / AVIA RACING) und Bruno Kaul (+45, RSC Wiesbaden).


Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen

Fotostrecke: Start und Ziel des 16. Dünsberg Mountainbike Marathon. Fotos: Tobias Zappe


Maximilian Löhr setzt ernstzunehmende Attacke

Dass Erik Büchele bei der Zieleinfahrt nicht jubelte, war kein Zeichen von Enttäuschung, wie unser Video vom Renntag zeigt. Warum auch, denn er hatte nach zweiten und dritten Plätzen in den Vorjahren jetzt sein Heimrennen gewonnen. „Ich war halt ein bisschen k.o. am Ende.“, sagte Büchele. Er hatte „sein“ Rennen von Beginn an im Blick und unter seiner Führung gehalten und führte die 135 Fahrerinnen und Fahrer den Vetzberg hinauf und zum Krofdorfer Forst. Am Fuße des Dünsbergs gab es dann eine ernstzunehmende Attacke von Maximilian Löhr. Der fährt für das Team Naunheim – ist aber auch Teamkollege von Büchele im DELTA-BIKE-Trikot. Den Dünsberg Mountainbike Marathon dürften vermutliche alle Teilnehmenden aus Mittelhessen als ihr Heimrennen empfinden und so gab es für den Biebertaler Büchele keinen Sonderstatus, sondern viel Arbeit auf den folgenden Kilometern zum Ziel. Ein bis zu 19% steiler Wiesenhang war dabei die letzte große Hürde, die auf dem nassen Gras nicht zu unterschätzen war. Büchele behielt auch bei der Attacke am Dünsberg alles im Griff, konnte alle Angriffe kontern und am Ende gewinnen – nur eben nicht mehr jubeln. Mit Platz vier im Gesamtergebnis war Maximilian Löhr nicht unzufrieden und es gab ja noch die Altersklassenwertungen, die ihn, wie viele andere die noch folgten, auf dem Treppchen strahlen ließen. Schnellste Frau im Mini-Marathon war Vanessa Schmidt (www.training-mit-koepfchen.de) auf Platz zwölf in der Gesamtwertung.

YouTube-Video | 13:16 Minuten: 16. Dünsberg Mountainbike Marathon in Biebertal | Grafik: Jan Heilenz, Bericht/Schnitt: Stephan Dietel, Kamera: Stephan Dietel / Bastian Jäckel. Tipp: Über die Sprungmarken in der Timeline des Videos gelangt ihr direkt zu den einzelnen Kapiteln dieses Beitrags. 00:00 Worum geht`s? | 00:20 Kurzstrecke | 01:33 Mini-Marathon | 04:55 Erik Büchele | 05:26 Maximilian Löhr | 05:44 Ziel Kurzstrecke | 05:57 Sascha Starker | 07:04 Niclas Zimmer | 07:56 Vanessa Schmidt | 08:22 Katharina Kurz | 09:06 Stephanie Frank | 09:25 Moritz Schütz | 09:52 Birgit Jüngst-Dauber | 10:45 Matthias Steinberger | 11:34 Manuel Kuypers | 12:16 Dana Wagner.

Teamkollegen schenken sich nichts

Sein Ziel für den 16. Dünsberg Mountainbike Marathon hatte Niclas Zimmer (RSG Gießen und Wieseck) von vornherein nicht erreichen können: Nach dem Sieg im Mini-Marathon und auf der Kurzstrecke wollte er diesmal die 84,5 Kilometer Langstrecke gewinnen. Die wurde dann aber nicht befahren, denn bis zum Schluss der Online-Anmeldung waren die zur Durchführung aus organisatorischen Gründen erforderlichen 50 Teilnehmenden nicht erreicht. Die Enttäuschung darüber lag schon ein paar Stunden zurück und so setzte sich Zimmer zum Ziel, die 55,9 Kilometer Kurzstrecke, wie schon im Jahr 2019, jetzt noch einmal zu gewinnen. Auch wenn die Startliste 150 Namen lang war, wusste Niclas Zimmer, dass er seinen größten Konkurrenten in seinem eigenen Teamkollegen haben würde. Sascha Starker vom Stenger-Bike-Team stand nämlich schon so oft beim Dünsberg Mountainbike Marathon auf dem Treppchen, dass wohl auch er das Rennen als „sein“ Rennen bezeichnen dürfte. Bis zum Dünsberg hatten Zimmer, Starker und Co. schon viel zu tun. Aaron Wilhelmi von der MT Melsungen schlug von Beginn an ein hohes Tempo an und hatte zeitweise einen Vorsprung, durch den sich rasch eine fünfköpfige Spitzengruppe entwickelte. Die dampften sie dann auf Zimmer, Starker und Wilhelmi ein. Eine fahrtechnisch sehr anspruchsvolle Abfahrt nahm Wilhelmi dann etwas vorsichtiger als die Stenger-Bike Teamkollegen auf „ihrer“ Strecke. Damit lagen Zimmer und Starker in Führung und das Rennen ging in seine entscheidende Phase, die am steilen Wiesenhang kurz vor dem Ziel entschieden wurde.

„Am Ende des Tages ist es halt ein Radrennen und das wird ausgefahren.“

Sascha Starker

Sascha Starker kam in Sichtweite der Biebertaler Großsporthalle als erster aus dem Wald und gewann mit zehn Sekunden Vorsprung vor Niclas Zimmer und 2:43 Minuten vor Rick Steffen (MSV Steele / Rose Racing Team) auf Platz drei. Aaron Wilhelmi wurde Fünfter. Auch wenn sie das gleiche Trikot tragen, war die taktische Ausrichtung beiden klar: „Niclas hat natürlich ein paar Vorteile, weil er die Strecke gut kennt und das hat man auch gemerkt. Am Ende des Tages ist es halt ein Radrennen und das wird ausgefahren“, sagte Starker. Das sah auch der Biebertaler Niclas Zimmer so: „Oben am Dünsberg konnte ich mich von den beiden (Starker und Wilhelmi, Anm. d. Red.) absetzen. In der Abfahrt wusste ich, bin ich auch schneller. Dann habe ich immer mal nach hinten geguckt und bin mein Tempo gefahren. Dann habe ich Sascha kommen sehen, wusste dass er wieder rankommt. Von da an, ist er nur noch von vorne gefahren, hat mich an den Bergen immer sehr leiden lassen und jetzt am letzten Wiesenberg konnte ich leider nicht mehr mitgehen“, sagte Niclas Zimmer. Katharina Kurz (Radsport-Rhein-Neckar / TEAM Love Cyprus) nahm die Kurzstrecke wohl wörtlich und schien auf ihr ganz in ihrem Element zu sein: Sie war schnellste Frau dieser Distanz auf Gesamtrang 42.


Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen
Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen

Fotostrecke: Auf der Strecke des 16. Dünsberg Mountainbike Marathon. Fotos: Tobias Zappe


Laufschuhe gegen Radschuhe getauscht

Auch wenn die Duelle um die Spitzen der Distanzen hoch im Kurs stehen: Der Dünsberg Mountainbike Marathon hat jedes Jahr eine große Anziehungskraft auf alle, die gerne über Stock und Stein fahren, oder das einmal ausprobieren möchten. Für eine kurze Rückkehr aufs Rad nutzte beispielsweise Silvio Welkner das diesjährige Rennen. Der ehemalige Radrennfahrer hat seit vielen Jahren im Laufsport seine neue sportliche Wirkungsstätte und ist dafür auch national bekannt. Eine Verletzung macht ihn dort gerade nicht voll belastbar – auf dem Rad kann er aber ungehindert unterwegs sein und ist seit einigen Wochen deshalb dorthin zurückgekehrt. Viele in der Szene freuten sich, ihn im Trikot der RV Gießen-Kleinlinden, seiner letzten radsportlichen Station und mit dem Material vergangener Tage wiederzusehen. Platz 28 im Mini-Marathon wurde zu seinem jüngsten Radsport-Resultat. Die Laufschuhe stehen ließ auch der Krofdorfer Simon Lindner. Mit Schwester Synthia Schmidt nahm er auf dem Gravelbike, vereinfacht gesagt einer Mischung aus Rennrad und Mountainbike, den Mini-Marathon unter die Räder. Platz elf für Simon Lindner und Platz 14 für Synthia Schmidt als zweitschnellste Frau, waren die Ergebnisse ihrer radsportlichen Rennpremiere.


Randnotiz vom 16. Dünsberg Mountainbike Marathon

16. Dünsberg Mountainbike Marathon

Mammut-Aufgabe mit namhaften Trails

BIEBERTAL – Der Dünsberg Mountainbike Marathon ist eine sportliche Großveranstaltung – nicht nur durch seine weitläufige Streckenführung. Wer am Vortag des Rennens zur Nummernausgabe und Anmeldung an die Biebertaler Großsporthalle kam, bekam einen Eindruck vom Umfang und den Abläufen des Rennens. […]

Weiterlesen


Manuel Kuypers und Dana Wagner gewinnen Gravel-Premiere

Die Premiere des Gravelbike-Rennens bestimmten Manuel Kuypers (Team DELTA-BIKE.DE) und Dana Wagner (Team.ggu-software.com), die weite Teile der Mini-Marathon-Distanz gemeinsam unterwegs waren und nach 1:21 Stunde im Ziel nur 46 Sekunden trennten. Kuypers hatte sich die Strecke im Vorfeld genau angesehen und sich Gedanken über Reifenwahl und Luftdruck gemacht, um keinen Defekt zu erleiden. Den bis zur Abfahrt am Dünsberg führenden Fahrer hatte er dort mit Defekt am Streckenrand stehen sehen. „Es ist eine Mountainbike-Strecke, man kann das mit dem Gravelrad fahren und wenn man hier aus Fellingshausen kommt, ist es kein Nachteil“, freute sich Kuypers über seine Streckenkenntnis und den Sieg. „Das war eine super coole Strecke mit ein paar technischen Passagen. Die haben auch super Spaß gemacht. Ich hoffe, das wird’s wieder geben und es wäre cool, wenn beim nächsten Mal noch ein paar mehr Frauen mit dabei wären, oder generell mehr Leute. War super.“, freute sich Dana Wagner, die schnellste Frau auf dem Gravelbike. Dritter im Gesamtergebis wurde Tobias Buß (SOVELO). Als Erster mit E-Bike/Pedelec erreichte Torsten Bennewitz das Ziel, doch in dieser offenen Klasse wird, auch wegen der Unterschiede der Kraftunterstützung, offiziell keine Platzierung geführt.

Ein Sturz am Dünsberg, der den Rettungsdienst und – zur Tragehilfe in unwegsamem Gelände aus dem Wald heraus – die Feuerwehr erforderte und viele an Teilnehmende und Gäste in Sorge versetzte, ging ersten Nachrichten zufolge mit einem Knochenbruch aus. Ein weiterer Teilnehmer brach sich im Rennen wahrscheinlich das Schlüsselbein, musste Organisationsleiter Thomas Gerlach am Abend noch nachreichen.

Ergebnisse

Alle Ergebnisse vom 16. Dünsberg Mountainbike Marathon findet ihr hier.

REDAKTION | Dein Sport. Dein Revier. Wir berichten von hier.

Profilfoto Stephan Dietel Radsportnachrichten
Stephan Dietel
Gründer | Redaktionsleitung | CvD | Ressortleitung Straße | Leitung Multimediaredaktion | sd@radsportnachrichten.com

Er wohnt im Gießener Ortsteil Rödgen und legte im Jahr 2001 mit Erlebnisberichten über selbst gefahrene Radrennen den Grundstein. Mit großem Interesse am Radsport und am Journalismus entwickelt er mit seinem Team die Radsportnachrichten aus Mittelhessen immer weiter.

Unser Redaktionsteam
Tobias Zappe
Newsdesk | Redakteur Fotoredaktion | tz@radsportnachrichten.com

Aufgewachsen zwischen Odenwald und Spessart und nun wohnhaft im schönen Mittelhessen. Durch seine Teilnahme an zahlreichen Wettkämpfen entstanden Verknüpfungen zu vielen Fahrern. Seit 2019 bereichert Tobias unsere Redaktion durch ein vielseitiges Wissen aus der Wettkampf orientierten Szene und unterstützt die Fotoredaktion bei Schwerpunkt-Veranstaltungen,

NEWSLETTER | Dein Sport. Dein Revier. Alle Neuigkeiten von hier.

Immer wenn es eine ordentliche Portion Neuigkeiten gibt, kommt unser Newsletter zu dir - mit allen neuen Beiträgen, exklusiven Einblicken in die Arbeit der Redaktion und mit unseren Veranstaltungs-Tipps "Wohin am Wochenende".

Alle Angriffe abgewehrt und gewonnen

* Pflichtfeld