Anzeige

Grolle/Janzen souveräne U17-Hessenmeister

MENGERINGHAUSEN – Die U17-Radballer Finn Leven Grolle und David Janzen vom RSV Krofdorf-Gleiberg sind souveräner Hessenmeister geworden. Santino Muhl und Ben Weigand schafften es als Dritte auch noch auf das Treppchen der Meisterschaft.

Beim dritten und letzten Spieltag um die Hessenmeisterschaft der U17-Radballer in Mengeringhausen
konnte sich Krofdorf 2 mit Finn Leven Grolle und David Janzen ungeschlagen den Titel holen.

Nachdem die beiden schon am ersten Spieltag die Mitfavoriten Krofdorf 1 und Hähnlein geschlagen hatten war es nur noch eine Formsache gegen die schwache Nordgruppe alles klar zu machen. Nach den kampflosen drei Punkten gegen die nicht angetretenen Tanner standen als nächstes die Heimischen auf dem Programm. Nach kurzem Abtasten starteten Grolle/Janzen furios durch und siegten hoch mit 8:0. Dasselbe Spiel gab es gegen Nordshausen mit ebenfalls einem hohen Sieg. Für die hohe Überlegenheit spricht auch das beachtliche Tor-Verhältnis mit nur vier Gegentoren aus elf Spielen.

Krofdorf 1 hatte bei den ersten beiden Spieltagen gegen Krofdorf 2 und Hähnlein eine schwache unkonzentrierte Leistung geboten und verloren. Damit war der Titel nicht mehr zu holen und es wurde auch noch eng um den dritten Platz auf dem Treppchen, denn Naurod hatte bei Punktgleichheit die bessere Tordifferenz, musste aber noch gegen Hähnlein spielen und verlieren denn dann reichte es nach Punkten für Muhl/Weigand. In einem dramatischen Spiel der beiden Mannschaften behielt, nach dem alle Krofdorfer Mitgereisten die Daumen drückten, Hähnlein die Oberhand. Krofdorf 1 siegte problemlos gegen die eigene Dritte und auch gegen die Heimischen ebenso deutlich. Nur gegen Nordshausen tat man sich wieder einmal unnötig schwer, in dem man sich das Spiel der Nordhessen aufdrücken lies und fast einen Punkt verloren hätte.

Laubach auf Platz neun

Krofdorf 3 mit Marius Henkelmann und Felix Nickel verlor klar gegen die eigene Erste, holte kampflose Punkte gegen Tann und machte sein bestes Spiel der ganzen Runde indem es die Heimischen besiegte und konnte die rote Laterne abgeben und einen verdienten zehnten Platz punktgleich hinter Laubach auf Platz neun belegen. Für Laubach spielten Tim Diehl und Luk Pilger.

Tabellenstand

1. RSV Krofdorf 2, 33 Punkte
2. RSV Hähnlein, 28 Punkte
3. RSV Krofdorf 1, 27 Punkte
4. RVW Naurod, 24 Punkte
5. RC 03 Worfelden, 17 Punkte
6. RSG Ginsheim, 16 Punkte
7. SVE Eberstadt, 15 Punkte
8. SV Nordshausen, 15 Punkte
9. RV 02 Laubach, 9 Punkte
10. RSV Krofdorf 3, 9 Punkte
11. TuSpo Mengeringhausen, 3 Punkte
12. RSV Tann, 0 Punkte

(Text: mw | Foto: Martin Wagner)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing